Sie sind nicht angemeldet.

281

Montag, 23. Oktober 2017, 10:25

Aaaah, daher weht der Wind... :thumbsup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


282

Montag, 22. Januar 2018, 11:15

Heute hab ich mal ein kleine Frage an Euch.... Meine wunderbare Dorstenia hildebrandtii forma crispum hat den ganzen Winter nicht geschlafen. Sie hat vielleicht 4 Blättchen verloren aber blüht immer noch. Der Neutrieb des letzten Jahres ist ziemlich lang geworden seit Juli. Normal hätte ich, wenn sie pausiert hätte, den evtl abgetrockneten Trieb gestutzt. Aber so voll im Saft hab ich damit Bauchschmerzen. Also was mach ich am besten...? Trotzdem kappen? Bin mir da unsicher. Hier ein Foto von Heute. Man sieht deutlich den Trieb des letzten Jahres.

.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

283

Montag, 22. Januar 2018, 20:54

Babs, ich würde ich erst im Frühjahr bis zum Knick kappen.
Schneidest du jetzt, drängen die am Start sitzenden Verzweigungen zum Licht und du müsstest im Frühjahr noch mal lange, krumme Triebe abmachen.

LG
Frauke

284

Montag, 22. Januar 2018, 21:03

Ich würde eh erst im Frühjahr schneiden. Danke für Deine Antwort. Habe mich auch bissi umgehört Trieb ist zu lang gewachsen. War zu dunkel das ganze Jahr. Und dabei hab ich wirklich nicht viel gegossen schon gleich gar nicht im Winter. Am schrumpligen Rosinencaudex sieht man das ja auch... Diese Pflanze sollte wesentlich langsamer und kompakter wachsen, so dass man sie nicht schneiden muss... :( Ich ärgere mich ein bisschen. Vielleicht hol ich mir noch ein Zweitexemplar, hatte ich eh vor weil die Art ja nicht selbstfertil ist. Und die neue Pflanze wird dann vergleichsweise hart kultiviert.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

285

Montag, 22. Januar 2018, 21:48

hatte ich eh vor weil die Art ja nicht selbstfertil ist
Also die Dorstenia hildebrandtii ist mehr als nur selbstfertil, die bringt sich sogar mit großer Begeisterung in Nachbartöpfen jeglicher Art zur Keimung (siehe Beitrag 9 in diesem Thread). Würde mich wundern, wenn es dann bei der Form crispum anders sein sollte.

Warte doch einfach mal ab, was unser Dorstenia-Fachmann Marco dazu zu sagen hat.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


286

Dienstag, 23. Januar 2018, 08:32

Ich bin mir eigentlich sicher, dass sie’s nicht ist. (Siehe Beitrag 1 von Marco in diesem Thema) Ja ich warte mal ab....
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

287

Dienstag, 23. Januar 2018, 08:55

Siehe Beitrag 1 von Marco in diesem Thema
Okay, überzeugt - wobei sich in so einem Fall ja die Frage stellt, ob es dann wirklich "nur" eine abweichende Form im Vergleich zur eigentlichen Art ist... ...aber das steht auf einem anderen Blatt...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


288

Donnerstag, 25. Januar 2018, 20:25

Hallo Babs,

du hast recht, diese Form (oder doch eigene Art bzw. Unterart?) ist selbststeril.
Ich hatte dir auch schon auf FB geschrieben: am besten, wie Frauke schrieb, im Frühjahr am Knick kappen und dann (nach Gewöhnung) reichlich Licht.
Die bleiben nicht so schön kompakt, aber so groß sollten die Nodusabstände nicht sein.
Eine 2.Pflanze ist sicher eine gute Option und dann regelmässig wieder hübsche, kompakte Nachfahren produzieren.
Die wachsen ja schön schnell...

Gru
Marco

289

Donnerstag, 25. Januar 2018, 20:37

Ach Du warst das :thumbsup:
Licht ist hier echt Mangelware....
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

290

Sonntag, 6. Mai 2018, 11:07

Meine kleine D. foetida hat erst ordentlich Blättchen bekommen und blüht jetzt mit 3 Blüten <3 So stell ich mir das Erwachen nach dem Winterschlaf vor :)

.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

291

Sonntag, 6. Mai 2018, 11:37

Das sind doch mal gute-Laune-Nachrichten... :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


292

Sonntag, 6. Mai 2018, 11:49

So stell ich mir das Erwachen nach dem Winterschlaf vor :)
Genau so!