Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

7 381

Samstag, 7. April 2018, 21:59

Vielleicht will´s ja mal jemand testen? :D
Kein Thema, wenn du mir das Kilo bringst... :P
Leberblümchen sind geschützt, wird schwierig 8o
Aber auf kandierte Veilchenblüten habe ich jetzt mal wieder Lust bekommen....njam.
Ea gibt übrigens extra Duftveilchenzüchtungen. War früher auch zur Parfümherstellung gebraucht.

7 382

Sonntag, 8. April 2018, 21:42

Kein Thema, wenn du mir das Kilo bringst... :P
Du warst dieses Jahr nicht in Schweinfurt bei der Börse. Auf den Wiesen um die Sporthalle - alles voll! Hätte locker ein Kilo ergeben:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 383

Montag, 9. April 2018, 00:10

@Frauke . . .Die Vogelpopulation bei euch in der Gegend scheint ja wirklich noch völlig intakt zu sein


Bei euch sicher auch und wahrscheinlich auch ganz andere Arten. Man benötigt nur etwas Zeit, dies auch zu erkennen. Vor drei Jahren ungefähr kannte ich zwar verschiedene Vogelarten, konnte Specht von Spatz unterscheiden sowie Greif von Rabenvögeln. Wenn man sich etwas näher mit der Vögelei beschäftigt, dann sieht man halt auch mehr bzw. schaut auch mal nach, wenn der sonst bräunliche Vogel (Spatz?) noch helle Tupfen auf den Flügeln hat (Buchfink?).

Und nee Sabine, die Nachgeburt war eher das hier:



Wer da jetzt was geboren hat, konnte ich noch immer nicht feststellen. Bei den Pferden allerdings hab ich bisher auch noch kein Fohlen gesehen.

Oh, Matthias, bei dir ist die Natur schon tüchtig weit, aber der Rest von Deutschland folgt ;)

Ostersonntag musste ich beim Gassigang noch mal die dicke Jacke und die Mütze rausholen und nun geht es wieder so fix mit dem Frühling.
Ben hat jedenfalls Spaß, wenn wir draußen sind. Am liebsten spürt er Mäuschen auf und hebt die Nester aus.



Ok, ein bisschen Flurschaden macht er auch, aber an der Ecke sieht es der Bauer eh nicht und es ist sicher auch in seinem Sinne, dass da nicht so viele Mäuse auf dem Getreideacker sind.

Von nix auf gleich stehen Lerchensporn, Veilchen und Scharbockskraut in Blüte. Der Bärlauch wollte schon Ende Januar und hat unter dem dann einsetzenden Frost etwas gelitten. Na ja, hab ja reichlich davon, da dürfen auch mal ein paar Blattspitzen angefroren sein und an vielen Stellen ist er auch erst später durchgekommen.



An Insekten sehe ich auch schon einiges: Zitronenfalter, Tagpfauenauge, Nachtfalter, Hummeln, Fliegen. Allerdings hab ich bisher nur diese Hummel ablichten können, welche sich ins Büro verirrt hatte.



Am Teich sind noch keine (Molch-)Aktivitäten erkennbar, aber die Kröten wandern jede Nacht auf der Straße.
An den Vogelfutterstellen gibt es keine Fütterung mehr, da sind nur noch zwei noch nicht ganz geleerte Fettfutterbehälter, wo sich vor allem der Star bedient. Freuen tut mich sehr, dass die Nistkästen angenommen werden. In dem gezeigten waren sicher noch Umbaumaßnahmen fällig, denn es klopfte immerzu da drinnen, so dass ich mich in Lauerposition stellte um den Klopfer zu erwischen. Na gut, kein so tolles Flugbild, wie vom Rotkehlchen, aber ich weiß nun, wer da haust. Und wieder mal ein Buchfink im Geäst.



. . .

7 384

Montag, 9. April 2018, 00:20

. . .
Buchfinken auch immer gegenüber vom Bürofenster, hier zusammen mit dem Kernbeisser. Dann mal wieder die Wacholderdrossel oder Stare und Spatzen.



Mit einem Male, alle weg. Aha, Kater Hans steift durch die Gegend.



Beim Streifzug durchs Wäldchen fielen mir zwei größere Nester auf. Der Baum mit dem Milanhorst war vor zwei Jahren gefallen und sie machten ein neues auf einem kräftigen Baum am Bach, direkt neben dem Wäldchen. Dort sah ich bereits im März die Milane sitzen.



Beim durchs Wäldchen streifen, flog allerdings auch aus einem dieser Nester ein Milan auf und am nächsten Tag konnte ich das Pärchen in den Ästen entdecken. Toll, nun schon mindestens zwei Brutpaare hier.



. . .

7 385

Montag, 9. April 2018, 00:26

. . .
Gestern Vormittag, ich glaubte es kaum, sah ich die erste Rauchschwalbe (letztes Jahr um den 20.04.). Gegen Abend gelang es mir dann doch noch ein halbwegs brauchbares Beweisfoto zu machen. Und heute sind sie schon bei uns eingezogen. Erst eine an der Sat-Schüssel und eine im Baum, wenig später vereint und in den Stallboden fliegend.



Ach ja, die Bäume fangen auch schon an zu blühen, hier die Mirabelle.



LG Frauke

7 386

Montag, 9. April 2018, 10:31

Danke für die große Frühlingsrunde!

Mag sein, dass hier die Natur etwas weiter ist - aber unsere Hausschwalben sind noch nicht zurück. Wobei, als ich gestern von der Börse zurückkam, lag plötzlich das halbe Nest auf dem Boden und nur noch die "Außenmauern" hängen unter dem Hausdach. Zufall oder sind sie im Süden so fett geworden, dass das Nest bei der Heimkehr abstürzte? Bisher konnte ich aber auch noch keine Schwalben sehen.

Vielleicht ist die Blaumeise ja auch "nur" den Handwerker im Auftrag jemand ganz anderen? ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 387

Montag, 9. April 2018, 13:18

Tolle Fotorunde! Hach ja Frühling.. hier wird’s auch langsam. Habe die erste Hummel gesehen und waren das Wochenende zweimal am Strand in der Sonne :) 18 grad hatten wir.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 388

Montag, 9. April 2018, 14:21

18 grad hatten wir
Subtropisch, Glückwunsch! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 389

Montag, 9. April 2018, 23:36

Vorhin im Wald hat mal wieder jemand seinen Tisch nicht abgeräumt. Offenbar gab´s frische Amsel mit leckeren Zapfen zu Mittag:


Eine hübsche Eulenraupe trieb etwas weiter auf einer Lichtung ihr Unwesen:


Warum heißt der Tatzenkäfer eigentlich Tatzenkäfer? Ein Blick auf die Tatzen könnte Aufschluss geben. In dem Fall Timarcha goettingensis um genau zu sein:


Herr Teichmolch hat wohl noch nicht mitbekommen, dass Fasching vorbei ist und fand seine Perücke total fesch:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 390

Montag, 9. April 2018, 23:41

Und kennt ihr eigentlich schon unsere preisgekrönte Dressureidechse Herbert? Ein Herr, wird schon leicht grün wie man sieht. Fangen wir mit einfachen Geschicklichkeitsübungen an. Balancieren über den Daumen beispielsweise:

Nicht wundern, bei solch anstrengenden Übungen guckt Herbert immer so hochkonzentriert.

Seine Lieblingsübungen sind aber die Kraftsportarten. Hier Klimmzüge - und dabei immer in die Kamera gucken:


Die Königsdisziplin ist aber eindeutig das einhändige Turnen. Der Stolz im Blick spricht Bände!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 391

Dienstag, 10. April 2018, 15:14

Wunderschöne Frühlingsrunden, ihr beiden :thumbsup:

@Frauke: Neee, ganz so viele verschiedene Vogelarten haben wir hier wirklich nicht. Es gibt einiges - aber ganz so viel wie bei euch nicht. Ich beobachte die Vögel hier wirklich schon seit wir hier wohnen (im Sommer 10 Jahre) und wir haben auch immer Sonnenblumen in Fensternähe stehen usw.
So langsam kennt "man" sich ;)
Ich denke du wohnst vielleicht weniger dicht besiedelt, das gefällt den meisten Vögeln sicher besser.
Heute hat unser Nachbar seine Hecke schneiden lassen - die ist ca. 1 km lang. Von einem Profi mit Traktor und so nem professionellen Riesenmesser ;( Leider hatten bereits mehrere Brutpaare ihre Nester darin gebaut! Ich war echt traurig, als ich das gesehen habe. Und mein Mann meinte zur Tochter sehr drastisch: Der sägt den Vögeln direkt durchs Kinderzimmer. Ich habe auf der Gemeinde angerufen und gefragt, ob man ihm wenigstens schreiben kann, dasss das nicht wieder passiert. Anzeigen mag ich nicht, aber das war nicht das erste Mal so spät.......saublöde Situation.
:S

@Matthias: Und wieder ein fantastisches Model gefunden - oder eigentlich zwei :D (wenn man mal von den Insekten absieht)
Den Molch mit Perrücke und dann den mega-süßen Herbert :love:
Er hat eine echte Begabung, der Gute - und scheinbar null Angst. Wollen wir hoffen, dass er nicht mal auf blödere Zeitgenossen trifft und immer schön aufpasst ^^
Kiloweise Veilchen übrigens gerne. Dann kann ich auf Vorrat kandieren.......

7 392

Mittwoch, 11. April 2018, 07:50

Gestern Vormittag, ich glaubte es kaum, sah ich die erste Rauchschwalbe (letztes Jahr um den 20.04.)
Ich weiß ja nicht, was die Schwalben im Süden so alles gefuttert haben. Als ich Sonntag früh zur Börse nach Schweinfurt gefahren bin, war noch alles gut - als ich am Nachmittag zurückkam, sah das eine der beiden Schwalbennester plötzlich so aus:


Übergewicht und Fettleibigkeit bei Schwalben? Ein bodenloses Thema!
Ratet mal wer die Sauerei im Hof weggeräumt hat. Kleiner Tipp: Nicht die Schwalben...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 393

Mittwoch, 11. April 2018, 08:20

Übrigens: Ich gehe mal schwer davon aus, dass es auch diese Kakteensaison wieder (mindestens) eine Nektarine von Pollenstaub II im Kakteenregal gibt. Zum einen ist die Wespenkönigin, welche in einem Dachhohlraum des Regals überwintert hat, mittlerweile ausgezogen und zum anderen schwirren bei Sonnenschein locker um die 30 Wespen oder mehr im und am Regal rum. Mitunter liefern sie sich heftigste Schlägereien um die besten Plätze. Wollte vorhin dort mit schwarzem Hintergrund fotografieren, aber das war unmöglich - ständig schwirren Wespen durch´s Bild. Natürliche Auslese und so weiter... Nur die stärkste aller Wespenköniginnen hat die Ehre in meinem Kakteenregal ein Nest zu bauen - und in ein paar Wochen hab ich dann 10 Wespennester drin hängen... :huh:


Hab fast schon befürchtet, ich muss die Polizei rufen, weil da üble Schlägereien in unserem Garten laufen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 394

Mittwoch, 11. April 2018, 08:33

Ich schau Deine Fotos ja sehr gerne an, Matthias von den Nektarinen und so. Aber ich bin froh, dass die nicht bei mir im Kakteenregal bauen wollen... :whistling:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 395

Mittwoch, 11. April 2018, 10:58

Gegenüber Menschen sind diese Gallischen Feldwespen ja total entspannt (haben wir ja letztes Jahr feststellen dürfen). Die prügeln sich nur untereinander. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 396

Mittwoch, 11. April 2018, 15:49

Das kann ich bestätigen, Babs - wir hatten die auch schon auf der Terrasse und keines der Kinder wurde gestochen! Im Gegenteil, sie haben dafür gesorgt, dass weitaus weniger von den Gemeinen Wespen unterwegs waren - und wir so viel weniger Konkurrenz um Kuchen, Eis usw. hatten.
Und mit anderen Wespen (egal welchen :D ) dürfen sie ja sehr gerne kämpfen......... :thumbup:

Matthias - danke für die spannenden Fotos! Ich hoffe doch sehr, dass wieder ein oder gar mehrere Nester auf deinem Balkon entstehen.....sind immer so tolle Fortsetzungsgeschichten ^^

Ich fuhr heute Vormittag in unseren Hof und dachte: Häh, was sitzt da denn auf dem Boden?



Saß da ein Eichhörnchen direkt vor der Haustür und hat heruntergefallene Sonnenblumenkerne vom Vogelhäuschen gefuttert.
Es hat sich weder durchs Auto noch durch mich stören lassen - erst als ich dann noch näher kam, hat es das Weite gesucht.

7 397

Mittwoch, 11. April 2018, 16:13

Von meinem Essen lass ich mich auch nur sehr, sehr ungern vertreiben. :thumbup:

Das Regal steht aber nicht auf dem Balkon.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 398

Donnerstag, 12. April 2018, 17:20

Das Regal steht aber nicht auf dem Balkon.
Sorry, verwechsle ich immer. In Gedanken sah ich Nektarine eben immer bei euch auf dem Balkon :rolleyes:
Aber steht ja im Garten, das Regal. Noch unproblematischer......... ^^

7 399

Freitag, 13. April 2018, 22:14

Mit nachlassendem Sonnenschein haben auch die Wespenkämpfe nachgelassen...

Da es so spät dunkel wird, kommen wir wirklich nicht mehr zum Kameraaufstellen. Wobei es auch manchmal an der Motivation scheitert, zu dieser Uhrzeit nochmals aufzubrechen. Also hab ich die Kamera gestern Abend mal ganz spontan in den Garten gestellt. Unglaublich wieviele Katzen sich da mitten in der Nacht rumtreiben!
Nachts sind alle Katzen grau - und in unserem Garten unterwegs:


Die hier am frühen Morgen mit Mut zum Bierbauch hab ich dann wenigstens gekannt:


Erinnert mich daran, wie mal jemand Nachts auf Arbeit versucht hat eine Tür aufzuhebeln. Der Zeitraum konnte auf fünf Tage eingeengt werden, also mussten nur die Bänder der Überwachungskameras von fünf Tagen durchsucht werden. Der schnelle Vorlauf ist bis zu einer gewissen Geschwindigkeit wirklich Gold wert! Da gab es auch eine Katze, welche jede Nacht dreimal zu den exakt gleichen Uhrzeiten ihre exakt gleichen Runden gedreht hat. Für die Leute, die sich fragen, was ihre Katzen denn Nachts draußen so alles treiben... Wer weiß, vielleicht müssen sie ihre Kontrollgänge sogar irgendwo abstempeln? ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 400

Samstag, 14. April 2018, 15:19

Kein Bierbauch sondern Cellulite, Matthias 8o Die älter werdenden Katzen von heute neigen zur Beutelbildung durch nachlassende Elastitizität ihres Bindegewebes in Kombination mit der Schwerkraftwirkung :whistling:
Zum Glück müssen die sich keine Gedanken über ihre Bikinifigur machen!

Witzige Fotos, sie erinnern an das Musical "Cats" :thumbsup: Ich würde wohl regelmäßig meinen Garten überwachen! Finde das super spannend.....
Gegen Morgen pfeifen auch immer so viele verschiedene Vögel! Vielleicht könnte man die auch mal aufs Korn - respektive die Kameralinse nehmen ;)
Und die Waschbären, Marder und Igel - deren Kot finde ich zwar, sehe sie aber so gut wie nie live.