Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

7 361

Montag, 2. April 2018, 20:57

im Flug, ein herrliches Bild
Finde ich auch. Im perfekten Moment den Finger am Auslöser gehabt - genial!

Ostern, Feiertage - heute war die Schwiegermutter zu Besuch. Grund genug, mal dringend das Wetter genießen zu müssen und mal kurz zu flüchten. ;) Der Nachwuchs durfte allerdings nicht mit und so wurde es auch keine größere Tour mit Kescher, Frosch- und Molchfotos. Aber auch so eine kleine Runde allein kann manchmal ganz nett sein.
Überall Hummeln:

Man beachte ihr süßes Füßchen.

Die ersten Blüten am Scharbockskraut. Nur schätzungsweise eine Woche noch, dann wird dort wieder stellenweise alles gelb:


Auch die ersten Frösche haben ihr wichtigstes Frühjahrsprogramm bereits erfolgreich hinter sich gebracht:


Schmetterlinge gehören mittlerweile zum festen Programm draußen:


Sogar die ersten Wollschweber waren unterwegs. Aber ich hab mir ja fest vorgenommen, diese hektischen, scheuen Biester nicht mehr zu fotografieren. Bis einer vorhin meinte, mich etwas auf den Arm nehmen zu müssen. Gar nicht scheu landete er auf meinem Finger und blieb dort auch sitzen. Sowas macht doch kein Wollschweber! Ein etwas genauerer Blick verriet dann auch, dass es nur eine Fliege im Wollschweberkostüm war. Der Rüssel aber verriet die ganze Tarnung:


An Feuchtstellen war´s dafür etwas schnegelhaft. Jede Menge dieser eingeschleppten Tigerschnegel:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 362

Montag, 2. April 2018, 21:00

Die wichtigsten Frühlingsboten heute waren noch nicht ganz so wach, somit konnte man sie auch mal ablichten:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 363

Dienstag, 3. April 2018, 07:02

Wieder sehr lehrreich. Es macht Spaß deinen Schilderungen zu folgen. Euer Klima scheint doch auch sehr viel wärmer zu sein als unseres. Schmetterlinge und Hummel sind bei uns noch nicht aktiv.

7 364

Dienstag, 3. April 2018, 11:42

Wunderbar...... ich neide gerade sehr den Frühlingsstart bei Euch.. Aber ich gönn ihn Euch natürlich auch von Herzen.. ;)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 365

Dienstag, 3. April 2018, 21:11

Ich danke euch!
Heute war wieder so ein Frühlingstag vom allerfeinsten, morgen angeblich nochmal - und am Donnerstag soll´s dann wieder nasskalt sein. Also auch hier ist nicht alles Gold was glänzt - wenn auch wir im Süden im Vergleich zu euch sicher keinen Grund zum Jammern haben.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 366

Mittwoch, 4. April 2018, 16:08

Wunderschöne Frühlingsimpressionen, Matthias! :thumbup:
Scharbockskraut haben wir hier auch genug - unsere Wiese ist jetzt schon ganz gelb. Aber mal ausnahmsweise nicht vom Löwenzahn ^^
Eidechsen dagegen sind immer was besonderes. Und so verschlafene und daher fotogene Exemplare sowieso :love:

Danke für diese ergiebige Osterfotorunde! :thumbsup:

7 367

Donnerstag, 5. April 2018, 00:15

Bis zum Nachmittag allerbestes T-Shirt-Wetter. Da musste ich doch auf dem Weg zur Arbeit mal zehn Minuten investieren und kurz den Blinker setzen. Erwartungsgemäß reges Treiben in den Weihern!
Diese Teichmolch-Dame räkelte sich sehr sinnlich im Wasser:


Da musste ich doch mal kurz zugreifen. Man beachte das vergnügte Lächeln:


Und vor dem Zurücksetzen hat sie mir glatt noch ganz lasziv einen Kuss zugehaucht:


Auf der Arbeit selbst gab´s nur das übliche Nachtfaltertreiben, aber so ein Federgeistchen ist ja immer wieder nett anzusehen:


Während ich mir eben daheim dachte, dass endlich mal jemand an der Hauswand mit den ganzen Kellerasseln aufräumt:


Weniger T-Shirt-kompatibel war offenbar das Wetter in Köln, was meine Frau aber dennoch nicht davon abhalten konnte, mir kleine Grüße aus dem Kölner Tiergarten zukommen zu lassen. Ich liebe Ameisenbären und in Zoos sind sie ja leider nicht unbedingt alltäglich:


Bei den Elefanten dagegen war heute wohl Badetag angesagt:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 368

Donnerstag, 5. April 2018, 09:44

Danke für die erneute schöne Fotorunde, Matthias :thumbup:
ist schon irre, du hältst mal "kurz" an und schwupps, die nächste absolut tolle Fotostrecke ^^
Wo du immer diese tollen Models findest? Als Modelscout bist du absolut zu empfehlen......zumindest im Bereich von Flora und Fauna 8o
Die Molchdame ist eine ganz Süße....... allerdings muss ich dir sagen, dass der "laszive Kuss" dann doch ein wenig gequält wirkt....eher so, als wollte sie dich "wegzwicken" 8o

Kölner Zoo sieht aber auch nett aus! Ich hoffe, in Köln war dann auch noch ein bissl Sonne - dann gibt es da ja durchaus auch viel zu sehen!
Der BoGa soll ja auch sehenswert sein.

7 369

Donnerstag, 5. April 2018, 11:08

ist schon irre, du hältst mal "kurz" an und schwupps, die nächste absolut tolle Fotostrecke
Man muss halt wissen wo...


allerdings muss ich dir sagen, dass der "laszive Kuss" dann doch ein wenig gequält wirkt....
Jaja, red mir nur alles madig... X(


in Köln war dann auch noch ein bissl Sonne
Gestern wohl gar nicht. Oder war´s der übliche Smog der Großstadt? :whistling:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 370

Donnerstag, 5. April 2018, 17:18

Jaja, red mir nur alles madig...
Ach Quark, du hast den Rest ja auch gelesen, oder? 8o
Was die hübsche Molchin dabei dachte, werden wir eh nicht mehr rausfinden, fürchte ich ;)

7 371

Donnerstag, 5. April 2018, 17:42

Ich weiß was Molchfrauen denken und wünschen! :P
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 372

Donnerstag, 5. April 2018, 22:33

Molchinnen-Versteher......ist das ein Schimpfwort oder große Ehre? Und was würde sie dazu sagen? 8o

7 373

Donnerstag, 5. April 2018, 23:18

DAS bleibt mein Geheimnis!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 374

Freitag, 6. April 2018, 23:14

Matthias, ich beglückwünsche dich zu deiner tollen F+F-Umgebung. Und die bliebe uns ja verborgen, wenn da dein Interesse und der besonderer Blick darauf nicht wären.
Immer wieder spannend, deinen Streifzügen zu folgen.

Jens, das Rotkehlchen ist wunderbar getroffen und das Flugbild sowieso :thumbup:

Von mir nun die letzten Bilder und Eindrücke aus dem März:

Wenn das Wetter passte, dehnten wir die Gassirunde aus. Das heißt: um das Wäldchen drumherum, Stück über den Acker, von hinten in das Wäldchen rein und über die Brücke wieder zum Weg, dann auf dem Randstreifen vom Acker am Strengbach entlang.
Dem Vogelgezwitscher nach, ist der Frühling dort schon in vollem Gange. Kleinvögel kann ich da zwar nicht mit der Kamera einfangen, aber ich schau immer nach den Milanen bzw. die größeren Nester, die dort noch sind. Auf dem Feld spielen die Hasen Frühlingshasche.



Am Bach entlang sah man noch einige sich hartnäckig haltende Schneeflecken und auf der Koppel am Dorfrand merkwürdige Gebilde. Etwas näher betrachtet, scheinen das Überreste einer Geburt zu sein. Die Pferde standen die letzte Zeit immer eher in Stallungsnähe und Pferdebesitzer lassen tragende Stuten sicher nicht unbeaufsichtigt auf die Koppel. Ich denke, da hat ein Reh gesetzt. Hauptsetzzeit ist zwar Anfang Juni, die tun es aber schon ab März bis in den September. Das hintere Etwas sah für mich jedenfalls nach Fruchtblase (2. Bild noch mal) und das vordere nach Nachgeburt aus. In der Regel wird das zwar alles vom Muttertier verwertet, aber wer weiß, was da dazwischen kam. Nächsten Tag war jedenfalls alles weg.



Da ich noch mal einen Eimer Futter angemischt hatte, gab es das auch noch. Ist am Abend bzw. meist schon zum Mittag alle, bloß sehen tue ich wenige an den Futterstellen. OK, Spatz und Meise sind immer da. Erwischt hab ich aber nur die Heckenbraunelle und den Star.



. . .

7 375

Freitag, 6. April 2018, 23:21

. . .

Sich mal wieder durchs Fenster von der Arbeit ablenken lassen, sah ich Buchfink, Rotkehlchen und Wacholderdrossel im Gebüsch nähe Bach, den Grünfink hoch oben im Geäst.



Beim Streifzug durchs Wäldchen verstärkte sich der Verdacht, dass da vor vier Tagen ein Kitz geboren wurde, denn zwei einzelne Böckchen scheuchten wir aus dem Unterholz auf, ein Zeichen, dass sich die winterlichen Sprünge wieder aufgelöst haben.

Und ein merkwürdig zerstörter Baum fiel auf. Der obere Teil war abgeknickt und das Mittelstück auseinandergedrückt. Da hat evtl. mal ein Blitz eingeschlagen.



Bei unserem Gang durchs Wäldchen werden wir keine Sekunde aus den Augen gelassen, die Milane sind immer über uns und schon wieder am Bach entlang, trafen wir ein Stockentenpärchen.



LG
Frauke

7 376

Samstag, 7. April 2018, 00:09

Dafür hab ich hier noch nie so Reh(?)hinterlassenschaften entdeckt.
Das Stockentenpärchen hat sogar einen Blumentopf. Mit was sie den wohl bepflanzen werden?
Beim Star hinter der Futterschale könnte man glatt meinen, der sitzt drin und guckt raus. Klasse Foto(s)!

Wollte nur kurz Bescheid geben, dass nun auch die echten Wollschweber überall zu finden sind. Einmal unscharf im Anflug und einmal beim Sonne tanken:



ist schon irre, du hältst mal "kurz" an und schwupps, die nächste absolut tolle Fotostrecke
Jetzt wollt ich selber mal wissen, was da so geht. Genau 10 Minuten vom Aussteigen bis wieder Einsteigen hab ich mir gegeben und mit den Molchdamen hab ich nur durch die Wasseroberfläche geflirtet. So ähnlich wie mit dem hier:


Jede Menge Köcherfliegenlarven mit ihren schicken Häuschen wuseln dort umher:


Und die Leberblümchen gab´s dort letztes Jahr noch nicht. Neuerdings sind sie sogar auch auf dem Parkplatz von der Arbeit zu finden. :)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 377

Samstag, 7. April 2018, 15:31

Glückwunsch - für 10 min eine beachtliche Ausbeute :thumbsup:
Das ist auch ein Spiel- wer macht innerhalb eines gesetzten Zeitrahmens die tollsten Fotos ....... ;)
Molchdamen gibt es hier einfach nicht, mangels passendem Weiher.
Aber selbst wenn, die flirten sicher nur mit dir.
Allerdings glaube ich, dein Leberblümchen ist ein Veilchen. Schnupper doch nächstes Mal an den Blüten- Veilchen riechen meist unverkennbar fein. :love:


@Frauke: tolle Fotos wieder! Die Vogelpopulation bei euch in der Gegend scheint ja wirklich noch völlig intakt zu sein :thumbup:
Das ist sicher eine Nachgeburt. Aber von welchem Tier sieht man natürlich nicht ^^
Unsere Nachbarn haben aber auch Pferde. Und trotz aller Vorsicht, Überwachung und wasweißich, wurde letztes Jahr das Fohlen auf der Koppel geboren. Morgens deutete noch nichts auf eine baldige Geburt hin, 3 Stunden später stakste ein kleiner Hengst herum. Manchmal kann es also auch anders kommen, als Pferdebesitzer denken.


7 378

Samstag, 7. April 2018, 16:42

Allerdings glaube ich, dein Leberblümchen ist ein Veilchen.
Leberblümchen sind lila,
Veilchen sind blau,
wenn ich zuviel davon ess,
gibt´s Bauchweh wiedsau!

Danke, mittlerweile hab ich meinen Fauxpas auch schon geschnallt... :rolleyes:

Ob Schnellshooting am Weiher je olympisch wird?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 379

Samstag, 7. April 2018, 17:12

wenn ich zuviel davon ess,
gibt´s Bauchweh wiedsau!
:thumbsup: Allerdings sind Veilchenblüten essbar, ganz egal ob im Salat oder kandiert (lecker!!). Daher glaube ich kaum, dass du genügend davon findest um dir ernsthaft Bauchweh anzufuttern 8o
Leberblümchen sind frisch schwach schleimhautreizend, getrocknet als Tee gut für Leber und Galle.
Ans Bauchweh glaube ich erst ab ca. 1 kg :D


Guten Appetit!

7 380

Samstag, 7. April 2018, 17:53

Zuviel ist immer relativ. Wenn zuviel 1 kg aufwärts ist, dann ist es zuviel. Vielleicht will´s ja mal jemand testen? :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher