Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 31. Oktober 2010, 19:24

Echinofossulocacteen

Hab ich wirklich Echinofossulocacteen:

Ich hab welche ausgesät (Köhres) im Februar 2009, aber irgendwie sehen die eher wie Mammillaria aus.. oder kommen die Rippen erst später?
»sabel« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC16496_120.jpg
  • SDC16497_120.jpg
  • SDC16501_120.jpg
  • SDC16517_120.jpg
Alles Liebe
Sabel

2

Sonntag, 31. Oktober 2010, 19:31

Hallo Sabina,

Mammillarien sind das nicht.

Die Echinofossolocacteen bilden die gekräuselten Rippen erst später aus. Im Sämlingsstadium sehen sie so aus wie deine. Die Dornen der adulten Pflanzen beginnen sich ja schon zu bilden. Eventuell hast du sie ein wenig zu mager gehalten. Im zweiten Jahr könnten sie schon Rippen bilden.

Es grüßt Josef

3

Sonntag, 31. Oktober 2010, 19:57

Ach Josef - danke! Du rollst gerade einen großen Stein von meinem Herzen. :thumbsup:

Schließlich wollte ich die Burschen ja wegen der tollen gekräuselten Rippen, jetzt hatte ich mir schon Gedanken gemacht, ob ich da nicht etwa eine einzige Mammillaria aufgeteilt auf 4 verschiedene Samensäckchen bekommen habe. Sie sind aber auch recht in die Länge geschossen, obwohl sie laut Netz ja mehr oder weniger kugelig wachsen sollten. Hab ich sie zu viel gegossen? (Sie standen bis zum Hochsommer im Anzuchthäuschen, dann aber im Freien südseitig im Schatten größerer Pflanzen.) Oder ist es das Seramis? Brauchen die humosere Substrate?
Alles Liebe
Sabel

4

Sonntag, 31. Oktober 2010, 20:12

Hallo Sabina,

ich habe wieder mal hier geschaut:

http://www.kakteensammlung-holzheu.de/ec…_crispatus.html

Also, leicht humoses Substrat und nicht zu wenig Wasser. Viel Licht, aber keine pralle Sonne. Auch kein ganz trockener Winterstand.

Das wird schon werden, in neuen Jahr.

Es grüßt Josef

5

Sonntag, 31. Oktober 2010, 21:54

Echinofossulos in diesem Alter hab ich bisher auch noch nicht bewusst gesehen. Da wäre ich nie drauf gekommen, welcher Kaktus dahinter steckt! Zur Überwinterung kann ich nur sagen, dass die dies normalerweise auch vollkommen trocken locker überstehen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Sonntag, 31. Oktober 2010, 22:21

Hallo Josef, Ich hatte bei den Kleinen auch dort nachgesehn, ich finde die Seite wirklich informativ, aber da waren eben keine Jungpflanzen dabei, und die Optik bei den Erwachsenen ist ganz anders, das hatte mich etwas beunruhigt.

Huhu Matze, Ralf Holzheu schrieb eben auch, sie sollten nicht ganz trocken stehen, also hab ich Hasenfuß sie zur Sicherheit nicht in den Keller geräumt, sondern behalte sie unter strengem mütterlich-wachsamen Auge im Schlafzimmer. :D Hin und wieder werden sie Nebel kriegen..
Alles Liebe
Sabel

7

Sonntag, 31. Oktober 2010, 22:43

Ralf Holzheu schrieb eben auch, sie sollten nicht ganz trocken stehen

Viele Wege führen nach Rom! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher