Sie sind nicht angemeldet.

21

Freitag, 16. März 2018, 11:00

Und wohl wahr, etwas mehr motivierte Mitrater wären schon ganz nett.
Hmm, motzen scheint da nicht zu helfen. Ich bin noch nicht willig, aufzugeben - dann musst du mir aber nochmal helfen!
Ich kann nämlich mit der Rotbuche vom zweiten Foto so gar nichts anfangen....
Die ist alt, hat einen knorzigen Stamm, evtl. Baumkrebs? Wie hilft mir das nun bei besagtem Zwiebelblütchen weiter?
Ebenfalls die Knotentechnik (?) von Bild drei. Von einer Makrameeblume habe ich auch noch nie was gehört 8o

Frühlings-Knotenblume habe ich beim Recherchieren gefunden. Wusste nicht, dass man Märzenbecher auch so nennen kann - ich lerne hier definitiv dazu.
Bin des Rätsels Lösung aber keinen Schritt näher gekommen.

22

Freitag, 16. März 2018, 11:22

Also ich möchte hier mal den guten Willen bekunden! Doch leider habe ich überhaupt keine Ahnung von afrikanischen Zwiebelgewächsen. Entsprechend chaotisch und erfolglos sind meine Recherchen. :S

23

Freitag, 16. März 2018, 12:15

Danke für´s am Ball bleiben. Ich sag doch immer: Hartnäckigkeit zahlt sich (meistens) aus! Steht nur zu befürchten, dass du/ihr hier fleißig Vorarbeit leistet und dann jemand plötzlich aus dem Nichts zuschlägt und richtig löst...

Gut, das erste Foto vom Rebus betrachten wir mal als erledigt. Dann zum Zweiten: Ist das ein ganz normaler Durschschnitts-0/8/15-Baum, oder sticht da irgendwas ganz besonders markant ins Auge?
Um das dritte Foto mit der Art kann man sich danach immer noch kümmern, sofern dann überhaupt noch Bedarf bestehen sollte.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


24

Freitag, 16. März 2018, 12:56

Dann müssen wir uns da wohl rantasten. Also Spalt scheint ja zu stehen....

Zu dem Baum fällt mir folgendes ein: Borke, Rinde, Furche, alt, dick, Buche, rot, Knolle, Geschwulst, Wurzel

Ist da irgendwas dabei, das es wert wäre weiterzuverfolgen? ?(

25

Freitag, 16. März 2018, 13:45

Von den angeführten Worten würde ich jetzt mal keins rauspicken wollen. Ansonsten, wie geschrieben, eigentlich das, was bei diesem Baum als erstes ins Auge sticht. Seine mächtige Dingenskirchen halt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


26

Freitag, 16. März 2018, 13:59

mächtige Dingenskirchen
Was? 8o
Hoden? Ähem ......ne, sind mehrere mächtige Wurzeln. :?:
Einen mächtigen Stamm hat er auch.
Aber Spaltstammwurzeln? Oder Orchis = gr. Hoden?
Spaltorchidee, jawoll 8o

27

Freitag, 16. März 2018, 14:52

Ein sog. Spaltwurzler.... oder Spaltknoten.... :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

28

Freitag, 16. März 2018, 15:08

Na also Dingenskirchen an sich ist doch absolut nicht anstößig! Tsss!

Aber gut, zugegeben, das eigentlich benötigte Wort an sich ist nicht sooo leicht aus dem Foto abzuleiten - aber generell ist dieses Wort, obwohl es ein Hauptwort ist, nicht leicht aus Fotos ableitbar... Was soll ich jetzt schreiben? Auf die Nase binden möcht ich´s euch auch nicht unbedingt, ein bissl dürft ihr euch schon selbst anstrengen.

Ist der Stamm so auffallend mächtig? Oder ist´s nicht doch eher der Wurzelstock? Also seine Dingenskirchen halt (und dabei einfach weg vom Wurzelstock, könnte auch sonstwas sein und hat nichts mit Wurzeln und Stöcken zu tun).
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


29

Freitag, 16. März 2018, 15:29

Ausser Agapanthus africanus find ich nix passendes... und das passt nicht wirklich auf Dein Rätsel.. bin also raus wegen zu wenig Knowhow.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

30

Freitag, 16. März 2018, 15:54

bin also raus wegen zu wenig Knowhow
Mit Know-How hat das mittlerweile sicher weniger zu tun, eher mit Phantasie - und davon müsstest du doch eigentlich genug haben... ;)

Agapanthus-Arten haben zwar ausdauernde Rhizome, aber sukkulent sind sie sicher nicht. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


31

Samstag, 17. März 2018, 11:39

OK, die Basis. Oder?
Und mit Schizanthus lag ich zwar daneben, aber nicht komplett.
Schizobasis - aber um ehrlich zu sein, im anderen Forum gelesen!
Aber diese Namen habe ich nie, wirklich nie zuvor gehört und wäre ehrlich in tausend kalten Wintern nicht drauf gekommen. Auch auf die Basis nicht. Klar, ein Hauptwort, aber ein abstraktes!
Was für eine Geschichte hat das Pflänzchen?

32

Samstag, 17. März 2018, 21:11

Klar, Schizanthus war super. Deshalb hab ich ja das erste Bild bereits als "erledigt" abgehakt.
Man verzeih mir das Paralleleinstellen im anderen Forum, aber nachdem mir hier die geniale Idee mit dem Rebus nahegelegt wurde, konnte ich mich nicht mehr zusammenreißen...

Die Geschichte ist ganz einfach: Beim letzten OG-Abend bekam ich diese Zwiebeln und eine Dioscorea elephantipes mit dem Kommentar, dass ich doch auch mit dem Peterla (zu deutsch: Petersilie) was anfangen kann. Dann haben wir noch gerätselt, ob es beim Schizobasis intricata um Blütenknospen oder reifenden Samenkapseln handelt. Ich sagte Blütenknospen, der freundliche Pflanzenspender Samenkapseln - weil seit er das Pflänzchen mitnehmbereit gestellt hat, sich keine Blüte zeigte und auch nichts weiter ging. Nach einer Nacht hier bei mir, wurden dann aber auch ein paar dieser reifenden Samenkapseln plötzlich Blüten. :D
Seither gab es übrigens keine Blüte mehr. Die restlichen Samenkapseln verharren wieder in Wartestellung - auf was auch immer.

Gut, aber dann mal für alle transparent und nachvollziehbar die Rebus-Lösung:
- das erste Foto hatten wir ja: Spalten = griechisch schizo (schizophren ist eine gespaltene Persönlichkeit)
- beim zweiten Foto eben die dicke Stammbasis vom Baum und zeitgleich ja auch eine Metapher für die Zwiebeln. Basis übersetzt ist und bleibt Basis.
- dann das dritte mit dem Artnamen wurde ja im anderen Forum sofort vorbildlich gelöst: Wickeln. Etwas verwickelt, aber prima passend zur Wuchsform. Lateinisch dann eben intricata - und schon hat man
Schizobasis intricata:
index.php?page=Attachment&attachmentID=64283

Zugegeben: Eine Schönheit ist diese Pflanze nicht! Aber je länger man sich mit ihr befasst, ist sie so skurril, dass sie schon wieder irgendwie schön ist.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


33

Samstag, 17. März 2018, 23:10

Hm, gelte ich eigentlich als sehr blöd, wenn ich gestehe, daß ich noch nie was von einer solchen Pflanze gehört habe? Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was hier los ist und das Bilderrätsel habe ich erst recht nicht verstanden ?( ...Naja, um die Ecke denken konnte ich noch nie!

34

Samstag, 17. März 2018, 23:26

Bis vor einer Woche hätte ich zu Schizobasis auch nur sagen können, dass ich den Namen schon zwei, dreimal gelesen hab... Und das Bilderrätsel war ja nur zur Hilfe, ansonsten hätte man ja rein theoretisch auch nur anhand der beiden Blütenfotos lösen können. Theoretisch. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


35

Sonntag, 18. März 2018, 11:09

Naja, es ist mir klar, daß man bei einem Bilderrätsel um die Ecke denken muß, trotzdem weiß ich noch immer nicht, was dieser mächtige Baumstamm bedeuten sollte?!? Ich bin wohl doch sehr dummerhaftig...

36

Sonntag, 18. März 2018, 11:19

gelte ich eigentlich als sehr blöd, wenn ich gestehe, daß ich noch nie was von einer solchen Pflanze gehört habe?

...keine Angst, liebe Urs, ich geselle mich da gerne zu Dir! 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

37

Sonntag, 18. März 2018, 11:37

gelte ich eigentlich als sehr blöd, wenn ich gestehe, daß ich noch nie was von einer solchen Pflanze gehört habe?

...keine Angst, liebe Urs, ich geselle mich da gerne zu Dir! 8)
Und ich hatte mich weiter oben schon freimütig diesbezüglich "geoutet" 8o
Danke für die Hintergrundstory und die komplette Pflanze im Bilde, Matthias :thumbsup:
Das ist echt was besonderes: Sowohl dieses filigrane Stengel-Blütchen-Gewirr - vielleicht erst auf den dritten Blick attraktiv, aber dann durchaus :love: auch die nette Geschichte dazu. Hast du dem netten Pflanzenspender gleich ein Foto seiner aufgeblüten "Samenkapseln" geschickt?

Danke für das interessante Spielchen hier! Auch wenn wir alle keine Ahnung hatten, danach ist Schizobasis intricata erstmal einige Zeit lang sicher abgespeichert 8o

38

Sonntag, 18. März 2018, 14:33

trotzdem weiß ich noch immer nicht, was dieser mächtige Baumstamm bedeuten sollte?!?
Der erste Baumstamm wurde ja gespalten --> schizo = spalten
Und beim zweiten Foto (dicker Baum) ging es um die Basis. Eben die dicke, auffällige Basis des Baumes. Wie will man sonst Basis besser bildlich darstellen, wenn man nur die eingeschränkte Wikicommons-Auswahl zur Verfügung hat? Schwer bei so abstrakten Nomen.
Schizo und Basis zusammen ergibt dann die Gattung Schizobasis.


danach ist Schizobasis intricata erstmal einige Zeit lang sicher abgespeichert
Sollte schließlich in keiner Sammlung fehlen! :D
Hab gehört, dass es so eine Zwiebel beim Uhlig für schmale € 12,00 gibt. Ich hab hier fünf Zwiebeln im Topf für lau. Also in Zeiten der Nullzinspolitik durchaus auch eine Investition in die Zukunft. ^^

Dem netten Pflanzenspender werde ich beim nächsten OG-Abend ausgiebig berichten. Aber jetzt muss ich die Schizobasis intricata erstmal in den Safe räumen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


39

Montag, 19. März 2018, 14:35

Aber jetzt muss ich die Schizobasis intricata erstmal in den Safe räumen.
Ja, mach mal :thumbup:
Die Gefahr bei dem klasse Wetter ist allzu groß, dass dir die wertvollen Zwiebelchen jemand vom Balkon klaut!
Hast du schon überlegt, wie man sie vermehren könnte? Häufig hilft ja ein Anritzen der Mutterzwiebel bei der Produktion netter Töchterchen - probierst du das?

40

Montag, 19. März 2018, 16:13

Nö, warum? Vielleicht vermehren sich die Zwiebeln ja von allein und sich damit dann auch meine Rente? Handlungsbedarf sehe ich erst, wenn sich die Zwiebeln nicht selbstständig vermehren. Darf ja schließlich auch kein Überangebot riskieren!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher