Sie sind nicht angemeldet.

1 521

Donnerstag, 15. Februar 2018, 12:52

Ungefähr die Hälfte des Caudex nach oben. Die ganz feinen Wurzeln habe ich versucht im Substrat zu lassen.

So ist es wohl gut, soweit ich das beurteilen kann. Die Caudices ähnlicher Madegassen verbleiben bei mir so lang wie möglich gänzlich im Substrat, da in der Regel exponierte Caudexteile nicht mehr wachsen. Diese Pflegemethode setzt sicherlich ein wenig "Fingerspitzengefühl" voraus, denn befindet sich der Caudex jahrelang im Substrat, ist die Fäulnisgefahr größer.

Klar, irgendwie muss man ja an das Licht für die Photosynthese kommen. Bei einem sonnigen Winter braucht man nicht unbedingt soviel Blätter.

Teils könntest du Recht haben. Auf meinem sonnigsten Fensterbrett gibt es kaum Euphorbien mit Blättern. 8o Zwischenzeitlich sind jedoch wieder viele Blätter gefallen. Mit etwas Grün bekleidet, tanzen nur noch acht Nordmadegassen aus der Reihe. Einige meiner Südmadegassen trennten sich auch in den vergangenen Wintern nicht von allen Blättern. Deshalb bin ich nicht in Aufruhr.

Die Knospenzeit hat begonnen, und bringt so manche Überraschung.
Unerwartet beginnt Euphorbia croizatii mit der Cyathienproduktion. Zwei ihrer vordersten Dornen sind stark lädiert. Diese Pflanze verliert bei mir ab und zu Dornen an der Spitze, da Besucher mit ihrer Kleidung an ihnen hängen bleiben. Neulich wurde E. iharanae Opfer einer Winterjacke. Ihr Topf zerschellte auf dem Boden. Glücklicherweise überlebte die Pflanze das "Attentat" mit leichten Schürfwunden.



Mit unscheinbaren Scheinblüten präsentiert sich E. sakarahaensis.



Euphorbia sp., die zum E. milii-Formenkreis gehört, entwickelt zum ersten Mal so früh im Jahr Knospen. In den Jahren davor blühte sie erst im Mai/Juni.



Über die Knospen der letzten Pflanze, Euphorbia quartziticola, freue ich mich ganz besonders. Diese Pflanze blüht zum ersten Mal. Sie kam vor mehreren Jahren als sehr kleiner Sämling zu mir. Ihr Caudex befindet sich immer noch fast vollständig im Substrat. Dort hat er sich gut entwickelt. Zur Pflege der Pflanze werde ich mich etwas später äußern, wenn ich weiß, wie die Pflanze bei mir bestens gedeiht, da ein anderer bekannter Sammler, dessen Namen ich hier nicht nennen möchte, mich darauf hinwies, dass meine Art, E. quartziticola zu pflegen, falsch ist.



Gruß,
Norbert

1 522

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:47

Zur Pflege der Pflanze werde ich mich etwas später äußern, wenn ich weiß, wie die Pflanze bei mir bestens gedeiht, da ein anderer bekannter Sammler, dessen Namen ich hier nicht nennen möchte, mich darauf hinwies, dass meine Art, E. quartziticola zu pflegen, falsch ist.
Viele Wege führen nach Rom! Deshalb halte ich so generelle Pflegehinweise immer für etwas bedenklich... ;)

Was für Fotos...! Genial! :thumbsup:

Und Besuchern solltest du gleich beim Eintreten erklären, wie man sich dornigen Euphorbien gegenüber verhält. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 523

Donnerstag, 15. Februar 2018, 22:02

Wow, was für tolle Pflanzen :thumbup: Sind schon fantastische Geschöpfe, diese madagassischen Euphorbien.

Euphorbia quartziticola

Die musste ich gerade noch mal von der Maschine suchen lassen. Das ist ja eine ganz beeindruckende Pflanze, vor allem dieses Bild hat mich fast umgehauen. Wenn deine Pflanze dann mal solche Ausmaße erreicht, hast du ihr sicher schon ein Gewächshaus oder Wintergarten drum rum gebaut.
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei der Pflege und wenn sie sich 3 Jahre und 7 Monate gut bei dir gehalten hat, dann kannst du ja nicht soo viel verkehrt gemacht haben.

LG
Frauke

1 524

Samstag, 17. Februar 2018, 11:50

Toll Deine Pflanzen .. ! Wie immer freue ich mich sehr über Deine Beiträge :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!