Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 19. September 2017, 21:39

Oxalis

Hallo ihr Lieben!

Jetzt muss ich doch mal mit einem eigenen Thread eine Lanze für die sukkulenten Vertreter dieser an sich wenig geschätzten Gattung brechen. Zumal schulde ich ja noch die Vorstellung eines weiteren Neuzugangs der Börse in Berg.
Nicht alle Oxalis-Arten schleudern wild ihre Samen durch die Gegend und versuchen so bei unachtsamen Pflanzenliebhabern die komplette Sammlung für sich zu erobern. Zudem wurde Oxalis corniculata ja auch aus dem Mittelmeerraum in Mitteleuropa eingeschleppt und hat als Neophyt hier eh nix verloren. Sympathischer ist da schon das heimische Oxalis acetosella, welches bei sommerlichen Waldspaziergängen stets eine willkommene Erfrischung darstellt.

Die sukkulenten Arten in der Gattung scheinen allerdings wenig Freunde in unseren Sammlerkreisen zu haben. Soweit ich mich entsinnen kann wurde außer dem hier...


...bis dato noch nichts entsprechendes im Forum gezeigt. Muss man doch mal dringend ändern!

Geliebäugelt hab ich ja schon länger und auf der Börse in Berg hab ich jetzt endlich zugeschlagen. Versprochen! Neigt nicht zur Selbstaussaat in Töpfen, welche ihn nichts angehen... Auf dem Schild steht passenderweise Oxalis succulenta, aber nach etwas Recherche dürfte dies nicht zutreffen. Oxalis succulenta stammt ursprünglich aus Chile und ist in Kultur so gut wie gar nicht zu finden. Fast alles was so beschriftet ist, dürfte demnach Oxalis herrerae aus Peru sein und den verdickten Blattstielen sieht man die Sukkulenz schon an:


In Kultur angeblich absolut pflegeleicht, kann kalt sowie ziemlich trocken überwintert werden und blüht dann über die komplette Sommersaison ununterbrochen. Was will man mehr?


Beim Börsenexemplar könnte man zudem noch ein 'mimosa' hinter dem Namen setzen. Sobald´s dunkel wird, legt es die Blätter zusammen und auch wenn man es etwas bewegt, um es für ein Fotoshooting schön zu präsentieren, werden vor Schreck gleich die Blätter zusammengefaltet. Praktischerweise aber auch, wenn Regen kommt. Selbst wenn aktuell die Sonne scheint, sagt es so verlässlich den nächsten Regen voraus. Somit war es heute eigentlich den ganzen Tag mit Blätter auf- und zufalten beschäftigt. Muss ein ganz schön stressiger Tag für das arme Pflänzlein gewesen sein!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

2

Dienstag, 19. September 2017, 21:47

Hübsches Pflänzchen hast Du da erstanden! :) Glückwunsch zum weiteren Neuzugang! :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

3

Mittwoch, 20. September 2017, 08:16

Glückwunsch zum Neuzugang :thumbsup:

Interessantes Pflänzchen, ich hoffe, seine Neigung zum Vagabundieren hält sich in Grenzen.........

Die Blüten sind aber absolut sehenswert. Bin gespannt, wie sich die Pflanze weiter entwickelt und v.a. wie schnell sie wächst!

4

Mittwoch, 20. September 2017, 08:41

So extrem wächst die nicht, ist ja keine gigantea und dass sie topftreu bleibt, hab ich ja sogar versprochen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

5

Mittwoch, 20. September 2017, 12:50

.....Oxalis........naja...... :S
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6

Montag, 9. Oktober 2017, 22:35

Die Oxalis herrerae scheint sich zwischenzeitlich hier gut integriert zu haben. Die Blüten hat sie zwar vor Schreck mittlerweile alle abfallen lassen, aber in Sachen Besucher steht sie den Alteingesessenen in nichts nach.
Die hier dürfte dem verbliebenen Hofstaat von Nektarine angehören:

Da sieht man auch schön die sukkulenten Stängelchen.

Die Lederwanze ist zwar nicht sonderlich gut getroffen, aber sie guckt so schön in die Kamera:


Zwar nicht sukkulent, aber blüht derzeit so nett auf dem Komposthaufen vor sich hin. Keine Ahnung wie diese Oxalis heißt, aber die Blüten sind durchaus sehenswert:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

7

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 20:32

Oxalis herrerae ist schon ein sehr sympathisches Pflänzchen. Beim Transport hat es ja schon sehr gelitten und danach gab´s hier im Regal auch kein Wasser mehr. Recht schnell waren dann alle Blüten dahin. Als es dann aber die zwei Wochen goldenen Oktober gab, kam ein promptes Erwachen. Gut, so hab ich mich dann auch von kleinen Wassergaben überzeugen lassen und ratzfatz sieht die blütenlose Sukkulente dann wieder so aus:


Ein wahrer Dauerblüher! Damit werde ich sicher noch viel Freude haben.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

8

Samstag, 11. November 2017, 22:20

Dafür, dass ich vorhin im strömenden Regen nur kurz die Wartezeit überbrücken wollte, find ich das Foto doch irgendwie ganz nett:

Oxalis herrerae
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

9

Sonntag, 12. November 2017, 08:46

:thumbsup:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!