Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 22. Oktober 2017, 15:04

Das andere Extrem ...

(Ein) Grund für meine jüngste Foren-Abstinenz war die Rückbesinnung auf mein zweites Hobby. Bei mir tummeln sich nämlich nicht nur Sukkulenten sondern auch Pflanzen vom anderen Ende des Wasserbedarf-Spektrums :)

Ich hatte den Zeitaufwand für einen kompletten Aquarien-Umbau etwas unterschätzt. Alleine um für den alten Fischbesatz ein neues zu Hause zu finden, sind zig Stunden draufgegangen. Zum Glück sind Sukkulenten in der zweiten Sommerhälfte nicht mehr so pflegeintensiv.

Es ist primär als Unterwasser-Garten gedacht und folgt keiner besonderen Philosophie bzgl. geografischer Herkunft der Bewohner oder Gestaltung. Damit sich auch etwas bewegt, tummelt sich eine sich selbst erhaltende Platy-Population im Becken. Die Tiere leben jetzt in vierter oder fünfter Generation bei mir. Die Urahnen waren verschiedenste Hochzucht-Platys aus dem Tierhandel. Inzwischen hat das Genetische Glücksrad die Nachkommenschaft zu äußerst chaotisch-farbenprächtigen Einzelstücken werden lassen. Nur gelegentlich kann man noch erahnen wer einer der Vorfahren gewesen sein könnte.

Gruß,
Flo
»HeadBanger« hat folgende Dateien angehängt:
  • 02_klein.jpg (121,27 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Oktober 2017, 21:18)
  • 03_klein.jpg (119,72 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. Oktober 2017, 19:56)
  • 04_klein.jpg (122,19 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. Oktober 2017, 19:56)
  • 05_klein.jpg (122,11 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. Oktober 2017, 19:56)
  • 06_klein.jpg (119,2 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. Oktober 2017, 19:57)
  • 07_klein.jpg (119,92 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Oktober 2017, 17:24)
  • 08_klein.jpg (120,71 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Oktober 2017, 15:56)

2

Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:50

Der Unterwassergarten sieht gut aus.

Besten Dank fürs Zeigen.
Gruß Markus

3

Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:22

Pflanzen vom anderen Ende des Wasserbedarf-Spektrums
Wie oft muss man die denn dann so gießen?

Kann da zwar überhaupt nicht mitreden, aber prinzipiell schließe ich mich mal Markus an: Sieht wirklich gut aus! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

4

Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:58

Sieht sehr gut aus.. :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

5

Montag, 23. Oktober 2017, 09:55

Sehr gelungen! Prima Doku, danke! :thumbup:
Hat also nicht nur Benni mit Glaskisten zu tun!
Gerne mehr, ab und an.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6

Montag, 23. Oktober 2017, 11:05

Beeindruckend :thumbsup:
Wie lange hat es denn gedauert bis das Aquarium es so zugewachsen ist?

LG
Frauke

7

Montag, 23. Oktober 2017, 11:15

so zugewachsen

....ich hab das jetzt so verstanden, dass er gerade bepflanzt hat... :whistling:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8

Montag, 23. Oktober 2017, 12:10

Schönes Becken.

Bei mir fällt heute auch der Startschuss für mein Küchenprojekt. Theorie schon lange am brodeln und nun wird der Unterschrank aus Alu geordert :love:
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

9

Dienstag, 24. Oktober 2017, 07:30

@Frauke: Das älteste Foto ist aus der ersten Augustwoche :) Wenn bei Wasserpflanzen alle Wachstumsfaktoren ausreichend vorhanden sind etabliert sich das Grünzeug sehr schnell und man ist eigenlich wöchentlich am "ausmisten".

10

Dienstag, 24. Oktober 2017, 08:38

Vielleicht solltest du weniger gießen, wenn das Zeug gar zu sehr wuchert? :whistling:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

11

Dienstag, 24. Oktober 2017, 19:36

Vielleicht solltest du weniger gießen, wenn das Zeug gar zu sehr wuchert?

Interessanterweise würden das einige der Pflanzen sogar gut verkraften. Etwa die Hälfte von dem Grünzeug hat emerse Wuchsformen, z. B. die Echinodoren und die Aponogeton kann Trockenzeiten als Knolle überdauern.

12

Dienstag, 24. Oktober 2017, 19:48

Ich staune. Botanisch gesehen sicher nicht uninteressant. Definitiv eine spannendere Zimmerbegrünung als in irgendwelchen Durchschnittswohnungen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

13

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 21:01

Auch im Aquarium blüht´s gelegentlich ^^
»HeadBanger« hat folgende Dateien angehängt:

14

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 21:19

Starke Fotos! Sieht ja echt genial aus!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

Ähnliche Themen