Sie sind nicht angemeldet.

7 041

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:21

Auf'm Handy seh ich auch nicht viel, aber das ist wohl eine hübsche Raubwanze. Was mich viel mehr irritiert, ist das Blau am Himmel. Im Gegensatz zu Raubwanzen gibt's sowas hier nicht.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

7 042

Sonntag, 8. Oktober 2017, 19:25

Ja, es war eine Wanze, ich konnte den Rücken zwar sehen, aber nicht fotografieren. Jedenfalls war sie riesig!
Keine Sonne? Nanu! Wir hatten einen herrlichen Tag heute - Sonne satt, es war richtig warm.

7 043

Sonntag, 8. Oktober 2017, 20:07

Sonne satt, es war richtig warm
Das freut mich für dich. Bei uns war es größtenteils bewölkt....
Gruß Markus

7 044

Sonntag, 8. Oktober 2017, 20:14

Was hätte hier so alles blühen können an einem einzigen sonnigen Tag...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

7 045

Montag, 9. Oktober 2017, 22:37

Vorhin aus dem Garten gezogen und der Nachwuchs bestand auf einem Foto. Irgendwie auch mal eine nette Perspektive:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

7 046

Dienstag, 10. Oktober 2017, 20:49

Weniger appetitlich...:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

7 047

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 21:28

Wem´s unten zuviel Gedränge ist,...


...der flüchtet einfach hoch auf den Baum:


Übrigens ist der Hallimasch das größte Lebewesen der Erde - 9 km²! Allerdings in den USA. Somit dürften die hiesigen Fruchtkörper höchstwahrscheinlich zu einem anderen Myzel gehören. ;) Und im Dunkeln leuchten kann er auch noch.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

7 048

Freitag, 13. Oktober 2017, 10:29

Und im Dunkeln leuchten kann er auch noch.

...kein Wunder, jeder hat seine Hallimaschenlampe!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

7 049

Samstag, 14. Oktober 2017, 21:18

Endlich der erste schöne Herbsttag! Zeit für ein paar Herbstimpressionen. Extra für Babs die Neideck:


Noch ein bissl mehr Heimwehfotos?


Kein Wunder, dass sich bei so einem Wetter auch der Admiral nochmal rausgetraut hat. Aber seine besten Tag hat er wohl auch schon hinter sich:


Dann hatten wir die Schnapsidee wieder mal ein paar Krebse aus dem Wasser zu scheuchen. So ein Gebirgsbach hat ja schließlich ganzjährig mehr oder weniger die gleiche Wassertemperatur. Pustekuchen! Mehr als 30 Sekunden im knöcheltiefen Wasser hab ich nicht ausgehalten! Also musste man halt vom Ufer aus aktiv werden, ging aber überraschenderweise auch ganz gut:


Ein Waller als Beifang. Auf steinigem Untergrund absolut perfekt getarnt! Allerdings hat der nun wirklich nichts in einem Gebirgsbach verloren. Wir haben ihn erlöst und mitgenommen, jetzt schwimmt er hoffentlich fröhlich in einem Weiher und wird groß und stark. Keine Sorge, natürlich ist er nicht in einem Karpfenweiher gelandet:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

7 050

Sonntag, 15. Oktober 2017, 22:29

Der Waller sieht irgendwie wie eine Groppe aus und wäre dann im Bach auch ganz gut aufgehoben gewesen...

Gruß
Marco

7 051

Montag, 16. Oktober 2017, 09:02

OOOh fränkischer Herbstwald wie schöön! Danke fürs Zeigen Matthias! Der Süden ruft schon sehr nach uns..
Wir waren ja eine Woche auf der schwäbischen Alb. Dort sah der Wald ähnlich aus. Das habe ich getankt bis oben zum Rand und mit in den Norden genommen. Ich hoffe es hält ne Weile nach. Ein paar Fotos folgen, aber viele hab ich nicht gemacht.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 052

Montag, 16. Oktober 2017, 09:14

Danke, Marco - auf den Fauxpas wurde ich an anderer Stelle auch bereits aufmerksam gemacht... :S Nicht alles mit dieser Kopfform ist also auch... :pinch: Zum Glück hat der besagte Weiher auch Bachzu- und -abfluss. Ich hoffe nun einfach mal... Auch wegen der Wasserqualität, etc.

Klar Babs, zur Not arrangieren wir uns auch mit schwäbischen Herbstfotos. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

7 053

Montag, 16. Oktober 2017, 10:17

Der schwäbische Herbst ist sehr schön..... <3!!










Dann haben wir noch Sabine besucht, das war sehr schön! :) weiß aber nicht ob da ein Foto freigegeben ist ;)
Und bei Uhlig war ich auch :D (keine Fotos)
Die neuen Mitbewohner an anderer Stelle..
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 054

Montag, 16. Oktober 2017, 12:03

Ja, zwar nicht ganz die Neideck, aber kann sich auch durchaus sehen lassen. Sehr schöne Herbstimpressionen, danke dafür! :thumbup:
Aber ansonsten werden hier doch keine Fotos zensiert... ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

7 055

Montag, 16. Oktober 2017, 22:16

Tolle Herbststimmungen von tollen Gegenden habt ihr eingefangen.
Als ich versuchte, die Herbstfärbung an Nachbars Zaun festzuhalten, zog der Ben an der Leine. Na, vielleicht klappt es noch mal besser, der Herbst dauert hoffentlich noch ein Weilchen. Vor allem die derzeitige Wetterlage lass ich mir gerne noch ein paar Wochen gefallen.



Letzte Woche bin ich kaum zu Knipsen gekommen, denn Husten und Schnupfen hatten mich lahm gelegt und sind noch immer nicht ganz bezwungen.
Es war aber auch ungemütlich, oft kalt und windig. An Faltern hab ich nur zufällig den schon oft gezeigten Buchsbaumzünsler gesehen und noch einen neuen, den Haarrückenspanner.



Am Samstag, es war schön sonnig, hab ich eine Runde im Garten gemacht. Die Phacelia blüht noch immer und den ein oder anderen Besucher konnte ich festhalten.



Das Tagpfauenauge war in diesem Sommer eher selten Gast bei uns. Auch Raupen habe ich kaum gesehen, obwohl zahlreich Futterpflanzen vorhanden sind.
Im Vorgehen, eigentlich schon im schattigen Bereich bemerkte ich etwas sehr flink Herumschwirrendes.



Das Taubenschwänzchen lies sich aber leider nicht gut ablichten, denn es hielt keine Sekunde still. Gefreud hab ich mich trotzdem, diesen Falter auch mal in meiner Gegend in Aktion zu sehen.

. . .

7 056

Montag, 16. Oktober 2017, 22:26

Heute war ich wieder im Garten und wollte die letzten Walnüsse auflesen. Aber da war nicht mehr viel. Fast alles, was nach den Stürmen noch runter gekommen war, war auch schon von den Nagern zerlegt. Die Ausbeute für dieses Jahr ist trotzdem reichlich.
Da muss ich natürlich auch wieder an der Phacelia vorbei. Neben Schwebfliegen, Hummeln und wenig Honigbienen



lies sich auch wieder eine Holzbiene sehen



dann noch die immer fliegenden Weißlinge und einen Admiral hab ich in der Kompostecke erwischt



LG
Frauke

7 057

Montag, 16. Oktober 2017, 23:00

Schöne Runde!
Gelle, so ein Taubenschwänzchen ist schon was Feines... :D Und auch das verwackelte Herbstlaub hat durchaus einen künstlerischen Anspruch. :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

7 058

Dienstag, 17. Oktober 2017, 08:42

Herrlich was bei dir so los ist Frauke! Ich finde das verwackelte Herbstlaub auch sehr hübsch :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7 059

Dienstag, 17. Oktober 2017, 21:38

Wie jedes Jahr zu dieser Zeit denkt man sich, dass es doch diesmal sicher die letzte Libelle ist. Eigentlich müsste ich jetzt wirklich mal die Fotos durchforsten, zu welchem Zeitpunkt ich wirklich die letzte Libelle im Jahr fotografiert hab. Mitte Oktober sollte jedenfalls gut im Rennen liegen:


Bei der nächsten Libelle hab ich mich dann etwas zu nah rangewagt. Ich denke, man sieht sie aber noch davonschweben:


Sogar die Eidechsen treiben sich Mitte Oktober noch rum:


Und die Schwiegermutter auf ihrem Stuhl:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

7 060

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 00:04

Sogar die Eidechsen treiben sich Mitte Oktober noch rum:


Und vor allem so ganz ohne Zecken. Oder hast du die vor dem Fotoshooting abgesammelt?
Libellen sehe ich auch immer noch, aber die sind noch immer flink unterwegs und kein Foto war möglich.

Heute war es bis zum Mittag recht suppig (Nebel), aber dann kam doch noch die Sonne raus.
Da macht es echt Spaß, auf den Streifen mit der Phacelia zu schauen, denn dort, wo die Sonne drauf scheint, tummelt sich immer etwas:



Stück weiter hinten, hab ich dann auch noch mal bunten Herbst getroffen.
Bei den gezackten Blättern in Nachbars Garten dachte ich erst an Ahorn. Erst auf den herunter geladenen Bilder sah ich, dass es eine Rot-Eiche ist.
Das in #7055 verwischte Herbstlaub ist inzwischen abgefallen. Aber an anderer Stelle habe ich noch ein paar der herrlich gefärbten Blätter von der Selbstkletternden Jungfernrebe gefunden. Auch immer toll im Herbst ist die Färbung der Essigbäume. Hier ein ausgiebig wuchernder Bestand an der Scheune vom Bauern.



Um an die bunten Blätter zu kommen, musste ich am Walnussbaum vorbei. Noch mal Rundumblick, aber was noch lag, ist alles zerbissen. Aber unser halber Baum hat in diesem Jahr wirklich sein Bestes gegeben.



Hoffe nur, die reiche Ernte deutet nicht auf einen langen, schweren Winter hin. Allerdings, wenn ich da die Eichen betrachte, da war ja nun gar nix los.

. . .

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher