Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 13. August 2017, 23:36

Zwei Kakteenfunde im Urlaub

Hallo liebe Forengemeinde,

hier mal zwei Urlaubsmitbringsel. Den Ersten...

...hielt ich auf dem ersten Blick für eine Säule, welche bereits sehr klein blühfähig ist. Aber die basele bzw. die lateralen Blüten lassen natürlich vielmehr an eine Rebutia denken.

Der zweite Kandidat ist aber eindeutig eine Säule. Diese wächst frei ausgepflanzt im Prag oben auf dem Strahov zwischen dem größten Stadion der Welt und dem aktuellen Stadion der tschechischen Fußballnationalmannschaft. Hier könnte man im ersten Moment an einen Saguaro denken, aber das sehr merkwürdige, endständige (?) Cephalium schließt diesen Verdacht natürlich aus. Bin etwas ratlos...:


Aber vielleicht habt ihr ja etwas mehr Plan als ich?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2

Montag, 14. August 2017, 15:13

Der Cephalienträger ist witzig - hast du dir einen Steckling mitgebracht? 8o Oder würdest du damit gegen das Artenschutzabkommen verstoßen?
Ich würden die schicke Säule zu gerne mal blühend erleben, immerhin trägt sie bereits Cephalium und dürfte somit blühfähig sein....... :whistling:

Die Mini Pseudo-Rebutie mit Säulenanteil (echt sehr hart an der Grenze zum Kitsch 8o ) allerdings sie sollte wohl in keiner Sammlung fehlen. Hart gegen Schädlinge, immerblühend und garantiert vogelungefährlich. Lediglich vom Balkon fallen sollte sie wohl nicht.

3

Montag, 14. August 2017, 18:38

Um ehrlich zu sein finde ich die (bisher?) solitär wachsende, mutmaßliche Rebutia extrem hässlich. Aber es muss einem ja nicht alles gefallen, was ein Kaktus ist.

Auch wenn so ein vermutlich blühfähiger Säulenableger sicherlich reizvoll wäre, habe ich mich natürlich nicht ungefragt daran vergriffen.

Aber bestimmungstechnisch sind wir damit immer noch nicht weiter gekommen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4

Montag, 14. August 2017, 19:27

Irgendwie sieht er schon etwas aus wie diese Rasenkasper. Wie wäre es denn mit Cereus strahovanius ssp. Libero.

5

Dienstag, 15. August 2017, 00:22

.....xxl-Cereus moebelianus........ :P
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6

Dienstag, 15. August 2017, 11:51

xxl-Cereus moebelianus
Welcher? ;)

Besten Dank für euere konstruktiven Vorschläge! Nur kann ich komischerweise keinen der Namen im Synonymverzeichnis von Anderson o.ä. finden. ?(
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7

Dienstag, 15. August 2017, 18:23

Welcher?

...ssp. polskianus
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Ähnliche Themen