Sie sind nicht angemeldet.

61

Freitag, 4. August 2017, 08:34

Also das Wort "Sommer"quartier ist für mich mittlerweile ein schlechter Witz X( Wir haben hier ununterbrochen Regen und wenn doch mal aus Versehen für ein paar Stunden die Sonne rauskommt zeigt das Hygrometer immer noch mehr als 70% Luftfeuchtigkeit an.. Die Knospen bleiben alle fast unverändert. Habe Bedenken, dass die einfach abgammeln. Verblühtes muss zeitnah angezupft werden, sonstwird es mit einem leichten Flaum überzogen. Ich muss meinem Ärger über diesen Sommer hier mal ein wenig Luft machen. So mies wars echt seit Jahren nicht mehr. Da spielt man wirklich mit dem Gedanken umzuziehen... :thumbdown:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

62

Freitag, 4. August 2017, 09:25

Da spielt man wirklich mit dem Gedanken umzuziehen..

....entweder das oder ein anderes Hobby!! Ich habe, trotz Abdeckung der Frühbeete, fast 40 Sämlinge wegen Schimmel aussortieren müssen, ab auf den Kompost!! :cursing: :cursing: :cursing:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

63

Freitag, 4. August 2017, 09:29

oder ein anderes Hobby
Schwimmen.... Regenschirmbauen.. Pfützenbootfalten.. Regentonnen bemalen....... Wasserspiele für den Garten basteln......... gnah :pinch:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

64

Freitag, 4. August 2017, 10:38

Regentonnen bemalen? Ob da dann die Farbe überhaupt trocknet?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

65

Donnerstag, 10. August 2017, 13:36

Hallo,
zu dem Thema auch noch mein Beitrag. Ich denke mal auf Grund der dauernden hohen Luftfeuchtigkeit haben sich bei mir im Gewächshaus kleine Schnecken eingenistet, die mir regelmäßig über Nacht die Antheren bei den Blüten rausfressen, habe dadurch mind. schon an die 60 Blüten verloren, die ich nicht mehr bestäuben konnte, habe aber bisher nur eine einzelne ganz kleine Gehäuseschnecke erwischt, am Morgen sind die alle wieder irgendwo versteckt und nicht zu finden.
VG
Gymnofan

66

Donnerstag, 10. August 2017, 13:49

Schnecken

...kann ich bestätigen! Zwar habe ich kein Gewächshaus, aber, was mir diese kleinen Schnecken in den Frühbeetkästen an Sämlingen weg gefressen haben, ist schon recht schmerzhaft!!
Zudem noch die erwähnte hohe Luftfeuchtigkeit(wie in den Tropen), welche dafür sorgt, dass sich ein dauerhafter dünner Moosbelag auf dem Substrat etabliert und die Feuchtigkeit nicht entweichen läßt. Dies führt dazu, dass sich rasend schnell Schimmel verbreitet und seine Opfer findet. Da vergeht einem der Spaß am Hobby!!! ;( ;( ;(
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

67

Donnerstag, 10. August 2017, 19:29

Wahrlich kein Spaß! Da lob ich mir dann doch die Freilandkultur. Hier kriegen sie zwar auch immer wieder Regen ab, aber der Wind ist auch fleißig. Zumindest gab's bisher noch nie Schnecken, Moos oder Schimmel. Köpfe hoch, es kommen sicherlich auch wieder bessere Sommer!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

68

Freitag, 11. August 2017, 00:11

die Freilandkultur

.....hab ich ja quasi!! Nur, wenn die Regenperiode mal länger anhält, muß ich die Abdeckungen runterziehen. Zwar kommt auch genug Wind/Luft ran, weil die Seiten offen sind, aber durch die mittlerweile zu hohen Eichen, kaum noch Sonne. Das Substrat kann nicht auf Dauer mal durchtrocknen. Da liegt die Krux....
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

69

Freitag, 11. August 2017, 18:42

Ja, Babs und Tom, ich fühle mit Euch. In diesem Sommer habe ich im GH auch schon einige Pflanzen durch nicht abtrocknendes Substrat eingebüßt :huh: . Dabei sollte man doch meinen, dass ein reichlich zweiwöchiger Giessrhythmus im Sommer nicht zu kurz ist.

70

Freitag, 11. August 2017, 22:44

ein reichlich zweiwöchiger Giessrhythmus

....es ist wohl eher die hohe Luftfeuchte und der hohe Schattenanteil, der den Schimmel bei mir hier begünstigt. Hätte ich mehr Sonneneinstrahlung,würde über den Tag auch mehr abtrocknen.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

71

Samstag, 12. August 2017, 12:05

Bei Dauerregen und 14° C, kann zurzeit von Sommerquartier ohnehin keine Rede sein. :(
Gruß Markus

72

Samstag, 12. August 2017, 12:49

Hurra, hurra, seit 1 Stunde kein Regen mehr.

73

Samstag, 12. August 2017, 20:35

Grüße von der A6 - mit dem Passieren der Grenze zu Deutschland sind wir in den Regen gefahren.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

74

Sonntag, 13. August 2017, 10:33

Diejenigen mit Freilandkultur sollten vielleicht flexibler sein und kurzfristig auf Wasserpflanzen umsteigen, wenigstens in diesem Jahr. :whistling:

75

Sonntag, 13. August 2017, 15:25

Der Sommer scheint zurückzukehren. :)
Gruß Markus

76

Sonntag, 13. August 2017, 17:46

auf Wasserpflanzen umsteigen

....hat schon mal jemand nen Tritt durchs Netz bekommen?? X(
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

77

Sonntag, 13. August 2017, 20:25

Lotosblumen sind schon auch was Schönes, aber mir wäre die Thematik eindeutig zu hybridenlastig.

Jedenfalls hab ich mir wegen des Dauerregens doch sicherheitshalber flott ein kleines GWH an unser bescheidenes Anwesen gezimmert:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

Ähnliche Themen