Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

281

Dienstag, 6. Juni 2017, 07:40

gut "in Schuss"

Sauber!! Berichte gerne weiter. :thumbup:
CATO : Na klar, immer wieder gerne :rolleyes:
ich habe nur gesagt, gerne wieder..

....aber wie oft!! 8o
8) 8o es kann nur am BRAUSER gelegen haben 8o

282

Sonntag, 18. Juni 2017, 15:02

kleine C. ovata Homestory

Aus den Anfangstagen der Sukkulentensammelei hatte ich noch eine Obstkiste voller ovata-Stecklinge. Gut angewurzelt, aber hoffnungslos verspargelt.

Aus Platzgründen und Experimentierfreude (und weil mir eure stark verzweigten ovata-Bonsais so gefallen) habe ich zwei Terracotta-Blumenkästen damit bepflanzt. Rückschnitt auf ca. ein Drittel der Länge bzw. oberhalb von bestehenden Verzweigungen. Vogel, Friss oder stirb.

Das Ergebnis ist ganz vielversprechend. Alle Stämmchen treiben an den Schnittstellen mit zwei bis drei Triebspitzen neu aus.

Hier der Fortschritt von 24. April bis heute:





Gruß,
Flo

283

Freitag, 23. Juni 2017, 17:41

Schick :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus Spaniol« (23. Juni 2017, 18:40) aus folgendem Grund: Inhaltsloses, bzw. nichtssagendes Zitat entfernt


284

Samstag, 1. Juli 2017, 16:50

Update Bilder

Hatte schon Besuch von schwarzen kleinen Viechern und einer Spinne. Hier aktuelle Bilder.
»darty« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
"Es gibt wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen." Mahatma Gandhi

285

Samstag, 1. Juli 2017, 20:37

Man sieht zwar nicht so wahnsinnig viel auf den kleinen Bildern, aber was man sieht, sieht gut aus. Spinnen sind übrigens stets gern gesehene Besucher. Die können dir recht effizient unangenehme Besucher fernhalten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


286

Samstag, 1. Juli 2017, 23:33

Man sieht zwar nicht so wahnsinnig viel

....gerne die Bilder auf 800 x 600 Pixel und 100 bis 120 Kb halten, dann erkennt man auch etwas. :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

287

Sonntag, 2. Juli 2017, 14:53

Größere Bilder

Spinnen fressen die kleinen schwarzen Viecher ?

Auch im Sommer kürzen ? Damit der Stamm stabiler wird ?

Danke.
»darty« hat folgende Bilder angehängt:
  • A.jpg
  • B.jpg
  • C.jpg
"Es gibt wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen." Mahatma Gandhi

288

Sonntag, 2. Juli 2017, 15:15

Spinnen sind in jedem Fall nützlich und sind in meiner Sammlung stets willkommen.

Durch den Rückschnitt des Stammes (Haupttrieb) entstehen mehr Seitentriebe, wodurch man das Erscheinungsbild der Pflanze beeinflussen kann.

Da du ja diverse Exemplare besitzt, könntest du z. B. einen Teil der Pflanzen stark zurück schneiden, einen Teil nur mäßig und den Rest gar nicht.

289

Sonntag, 2. Juli 2017, 16:22

Auch Spinnen haben Hunger... Denk mal andersrum: Welchen Schaden könnte eine Spinne an Pflanzen anrichten? Von Pflanzensäften wird sie jedenfalls nicht satt. ;)
Zudem sind auch "kleine schwarze Viecher" relativ. Ohne nähere Definition können es auch Nützlinge sein.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


290

Sonntag, 2. Juli 2017, 21:07

Je mehr Rückschnitt, desto dicker der Stamm.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

291

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 22:44

Crassula ovata (Geldbaum) Kulturerfahrungen

hier nun die zugesagten "Erfolgsansichten"! Erläuterung zur Bildqualität: mein Admin hat mich mit einer neuen Festplatte beglückt und nun bin ich noch in der Phase der "Übung" und bitte um Berücksichtigung. gruss renate
»cool-oma-renate« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1080170_klein.jpg
  • P1080174_klein.jpg

292

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 23:02

Die Fotos sind doch ganz gut! Die weißen Miniblüten sind eine Herausforderung für jede Kamera.

Halb "mutierte" und halb normale Blätter und Blüten bei so einem Minibäumchen sieht man auch nicht unbedingt alle Tage. Irgendwas scheinst du also goldrichtig gemacht zu haben - Glückwunsch! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


293

Donnerstag, 5. April 2018, 16:12

Meine Große.
»Morpheus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 12.jpg

294

Donnerstag, 5. April 2018, 16:40

Pass nur auf, dass der sich keinen Bänderriss holt! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


295

Freitag, 19. Oktober 2018, 22:17

Crassula ovata 2018

guten Abend, "Winterfestmachung" ich bin dabei und habe den Entschluss gefasst, diese hier weiterzupflegen, von den großen Exemplaren habe ich mich bereits getrennt, die Transportfrage ins Winterlager, oje !?!
»cool-oma-renate« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1080682_klein.jpg

296

Freitag, 19. Oktober 2018, 22:33

Sehr hübsch - klein und handlich! :thumbup:
Ich hätte noch etwas kleinere zu verschenken. Die wachsen seit dem Ausräumen im Frühling im Garten und wenn der erste richtige Frost kommt, dann sind sie weg. Einer davon ist richtig gut gewachsen und da wäre es fast schade drum. Also, falls jemand Bedarf hat - einfach melden!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


297

Sonntag, 21. Oktober 2018, 12:04

Hallo Renate,

die Weiterpflege macht hier auch durchaus Sinn. Die Pflanzen haben einen schönen kompakten Wuchs und insbesondere die im Hintergrund stehende, hat einen tollen "Baumcharakter" :thumbup:

298

Gestern, 20:07

Angeblich macht so ein Geldbaum beim kleinsten Nachtfrost bereits schlapp - so schlimm ist´s nicht, aber Zeit zum Einräumen war´s dennoch.


Ein Freund von mir hat eine kapitale Crassula ovata mit einem Stammdurchmesser von geschätzt 20 cm (gefühlt eher 30 cm ... ich muss das mal ausmessen lassen)
Für Durchmesser ist das schon eine ordentliche Hausnummer. Ich hab bei der Gelegenheit mal neugierdehalber den Stammumfang gemessen: Läppische 28,5 cm


Und die Wurzeln konnten sich mal wieder nicht zusammenreißen und mussten unbedingt aus den Topf flüchten:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


299

Gestern, 23:41

Angeblich macht so ein Geldbaum beim kleinsten Nachtfrost bereits schlapp . . .
Na du kannst ja Nachrichten verbreiten :| Darüber habe ich mir die letzten Jahre keine Gedanken gemacht und immer erst nach Mitte Oktober (egal welches Wetter) eingeräumt.
Ich denke schon, dass meine Bäumchen schon das ein oder andere Mal leichten Frost bekommen haben und es hat bisher nicht geschadet.
Dennoch habe ich vorhin im Taschenlampenlicht noch meine Crassulas eingeräumt.
Vor vierzehn Tagen bemerkte ich, dass die letzten Blattpaare doch sehr verschlossen und irgendwie einen Hohlraum bildeten. Beim näheren Hinschauen sah ich, dass diese die Knospen schützen.



Seit langem will nun mein Großer mal wieder blühen. Gestern noch spätsommerlich, heute trübe mit leichten Schauern und es wird nicht besser. Ich will es ja nun auch nicht unbedingt herausfordern und Kälteteste machen, deshalb kamen die Bäumchen nun rein.




Aber dein Bäumchen kann sich auch sehen lassen. Ebenso wie Renates monstrose Bäume. Ich hoffe, sie blühen wieder so toll.

LG
Frauke

300

Heute, 11:34

Inspiriert durch deine Fotos hab ich grad auch mal genauer geguckt: Tatsächlich, jede Menge Knospen! So ziemlich verlässlich alle zwei Jahre blüht er. Ein bissl früh aber dieses Jahr. Bisher hatte ich zumindest noch nie vor Weihnachten die ersten offenen Blüten.

Das mit der Frostempfindlichkeit hört und liest man ziemlich oft. Richtig herausgefordert hab ich´s nie, aber leichter Nachtfrost ist auf jeden Fall möglich. Kann halt gut sein, dass die verwöhnten Ganzjahres-Fensterbank-Exemplare deutlich sensibler sind.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969