Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 30. September 2009, 08:50

Aloe somaliensis

Hallo,
hab mal eine Frage zu meiner Aloe.
Normalerweise kenn ich es so, daß Ableger seitlich der Pflanze aus der Erde wachsen.
Nun ist bei meiner aber ein Stiel gewachsen, von dem ich dachte, daß da Blüten entstehen. War aber nicht so. Am Ende des Stiels wächst jetzt ein Ableger heran.
Wie kommt das oder ist das normal?
Sieht lustig aus aber wie lange kann der dran bleiben und wie bekommt er Wurzeln? Absenken kann ich den Stiel nicht, dazu ist er zu starr, da würde er sofort abbrechen.

Gruss heike

2

Mittwoch, 30. September 2009, 12:46

Bei meiner somaliensis kommen die Ableger normal von unten raus. Das was du beschreibst kenn ich nur von meiner Gasworthia. Bei der ist ein Blütenstengel gekommen, welcher auch geblüht hat und nun macht sie zwei Ableger dran. Da weiß ich auch nicht wie ich mit denen verfahren soll.
LG Evelyn _@/"

3

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 20:22

Scheint ein gängige Methode der Vermehrung bei Haworthien zu sein und wenn das so ist, warum nicht bei Aloe.

"...Die Vermehrung von Haworthien bereitet keine Probleme, sie lassen sich aus Stecklingen, Samen, Blattstecklingen, Wurzeln (die Arten mit fleischigen Wurzeln) und durch abgeschnittene Blütenstände vermehren (Bei frischen Blütenständen, d.h. wenn erst 1 – 2 Blüten offen sind, bis auf ca. 10 cm abschneiden, dann bildet sich in der Regel aus der obersten Braktee des verbleibenden Stengels eine neue Rosette, die man später abschneidet und wie einen Steckling behandelt)..." (Eden-Plants / Ingo Breuer - Kultivierung Haworthia)

4

Freitag, 2. Oktober 2009, 15:10

Hallo Edmund,
danke für den Link.
Gerade hab ich entdeckt, daß an der anderen Seite auch ein Stiel herauskommt. Auch dort ist schon wieder ein Blattansatz erkennbar. Wird also auch wieder ein Ableger. Echt witzig.

Gruss heike

5

Mittwoch, 14. Juni 2017, 13:40

"...Die Vermehrung von Haworthien bereitet keine Probleme, sie lassen sich aus Stecklingen, Samen, Blattstecklingen, Wurzeln (die Arten mit fleischigen Wurzeln) und durch abgeschnittene Blütenstände vermehren (Bei frischen Blütenständen, d.h. wenn erst 1 – 2 Blüten offen sind, bis auf ca. 10 cm abschneiden, dann bildet sich in der Regel aus der obersten Braktee des verbleibenden Stengels eine neue Rosette, die man später abschneidet und wie einen Steckling behandelt)..." (Eden-Plants / Ingo Breuer - Kultivierung Haworthia)
Für mich eine völlig neue Info - hat jemand von euch schon einmal versucht die Bildung einer Bulbille auf diese Weise zu provozieren? Bei mir setzt gerade eine H. pumila zur Blüte an und ich bin sehr in Versuchung das Messer zu zücken 8o

Gruß,
Flo