Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 29. April 2017, 00:36

Weshalb löschen?

...wenn ich "200" ( :D ) Fotos mache, von einem Objekt, davon nur das beste verwerte, landen 199 im Müll!! Was soll ich mit dem Ganzen Datenmuuch??! 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

22

Samstag, 29. April 2017, 16:32

Aber was ist dann Markus? ;)
Ein Perfektionist mit künstlerischem Blick für die Feinheiten?

Spannend, eure Diskussionsthemen. Ich bin alles und nichts - mal pragmatisch (nur noch schnell vor dem Kindergartenabholen/arbeiten gehen/o.ä.), mal mit Spaß am Ausprobieren (vorzugsweise am Wochenende, wenn die Kinder gerade mit meinem Mann unterwegs sind, oder so) und mal ganz unlustig Fotos zu machen - dann genieße ich schöne Blüten egoistisch und teile sie auch mal nicht mit euch 8o (wobei man ja sowieso nie weiß, auf wieviel Interesse die Fotos stoßen).
Aber es ist hilfreich wissen zu dürfen, wie andere ihre Bilder "stricken" - da kann man sich hier und da mal was abgucken.......
Insofern danke dafür :thumbup:

23

Samstag, 29. April 2017, 18:16

An dieser Stelle möchte ich ein wenig auf die Gestaltung der -> hier vorgestellten Fotos eingehen.

Zuschnitt

Hier das noch nicht zugeschnittene Ausgangsfoto


Hier das zugeschnittene Foto (Gimp)



Tiefenschärfe

weniger Tiefenschärfe (nur Blüte scharf)


mehr Tiefenschärfe (ganze Pflanze scharf)


Hintergrund

natürlich entstandener Hintergrund durch Sonne und Grünfäche


Misslungen ist nur das folgende Foto

Aufgrund des ungünstigen Lichteinfalls ist die Struktur des schwarzen Hintergrunds erkennbar

Diesmal habe ich nur zehn Fotos gemacht und die fünf besten ausgewählt.
Gruß Markus

24

Samstag, 29. April 2017, 21:32

Der Profifotograf hier im Forum äußert sich gar nicht dazu...

Ich muss gestehen: Am meisten Spaß machen mir solche Schnappschüsse wie vorhin im Wald -->


Da bleibt keine Zeit zum Überlegen oder Einstellen. Genau zu einem Foto kam ich - und dann die Spannung für später zuhause, ob denn das Foto was geworden ist. Die Ersatzlegeröhre daneben hab ich auch erst am PC gesehen.
Bei solchen Fotos geht es letztendlich nur um´s Motiv sehen, beim Handy-Auspacken kurz überlegen aus welchem Winkel und dann einfach schnell sein.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

25

Montag, 1. Mai 2017, 15:28

Rauschen entsteht bei meinen Fotos meist durch die Verkleinerung auf 120 kB. Zudem verpixelt dabei der unscharfe Hintergrund, wenn dieser eben nicht einfarbig ist.


Das hätte ich nicht vermutet.


Das kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen. Matthias, deine Fotos sind in Anbetracht dessen, dass du dazu ein Handy verwendest absolute Spitze. :thumbup:

Dass bei einigen deiner Fotos der Hintergrund verpixelt dargestellt wird, führe ich einzig und allein auf das Handy zurück.
Gruß Markus

26

Montag, 1. Mai 2017, 15:50

Hallo Matthias,

bitte meinen Beitrag 25 nicht falsch verstehen. Du hast auf jeden Fall ein ausgesprochen großes Geschick für Fotos, allerdings stößt ein Handy bei deiner kreativen Ader unweigerlich an seine Grenzen. Für dich ist eine "richtige" Kamera eigentlich ein Muss. :thumbup:
Gruß Markus

27

Montag, 1. Mai 2017, 16:12

Schon verstanden.
Bin derzeit ja dabei mich mit einer richtigen Kamera anzufreunden, nachdem mir dies auch schon von anderer Seite nahegelegt wurde. Aber bisher stimmt die Chemie zwischen uns Beiden noch überhaupt nicht. Wenn das Wetter endlich mal besser wird und neue Motive vorhanden sind, werde ich noch eine Testreihe in Angriff nehmen. So schnell geb ich nicht auf.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

28

Montag, 1. Mai 2017, 17:15

Hallo Markus!

Also ich benutze eine "richtige" Kamera und habe dennoch das Problem, dass Flächen durchs Verkleinern manchmal verpixeln. So muss ich erst mit der Windows-Software ein bisschen verkleinern und kann dann erst kissmyimage mit den gewünschten 120kB bemühen. Dann kann ich diesen Effekt vermeiden......
Bei der Windows Software kann ich dagegen nur prozentual verkleinern, da treffe ich die 120 kB nie, daher diese Kombi. Relativ umständlich und zeitraubend - in voller Größe habe ich das Problem nie!
Hast du diese Schwierigkeiten selbst nicht? Wie verkleinerst du denn selbst?

29

Montag, 1. Mai 2017, 18:51

Hallo Sabine,

bei meinen Fotos besteht nie das Problem des "verpixeln". Ich verkleinerer die Fotos wie -> hier beschrieben unter Linux Ubuntu.
Gruß Markus

30

Montag, 1. Mai 2017, 19:01

Ich verkleinerer die Fotos wie -> hier beschrieben unter Linux Ubuntu.

....wobei ich für mich ergänzen muß, dass ich zwar "Wine" in einem gesonderten "Prefix" verwende, aber mittlerweile mit Hilfe des Ubuntu-Tools "PlayOnLinux", da habe ich mittels Icon auf dem Desktop(wie bei Windows) eben eine Benutzeroberfläche, welche sehr einfach aber kompakt bedienbar ist, quasi wie unter Windows.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

31

Montag, 1. Mai 2017, 22:25

Hab grad eben nur ganz fix überflogen. Komm gar nicht dazu sowas langes hier zu lesen. Ich bin ja eher einer der sich ähnlich wie Markus Zeit nimmt um aus den Objekten was rauszuholen. Am liebsten fotografiere ich mit Stativ. Bearbeitet wird nicht so viel. Minimal nachgeschärft, etwas an den Farben hochziehen wenns nicht mit Original zusammen passt und evtl. Kkeine Belichtungsfehler korrigieren. Alles in allem bearbeite ich jedes Bild vielleicht 30 sek. Und dazu nur mit dem simplen Windows Standardprogramm.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

32

Dienstag, 2. Mai 2017, 09:51

Markus Beitrag 23 finde ich sehr hilfreich und dient mir als Motivation mich mal mehr einzulesen (Bedienungsanleitung meiner Kamera...) Denn ich habe eine sehr gute Kamera, scheitere jedoch regelmäßig an den Einstellungen und ärgere mich danach immer darüber. Leider bin ich beim Fotografieren kein besonders geduldiger Mensch mit wenig Zeit und gebe mich dann einfach mit den schlechten Ergebnissen des "Auto"-Modus zufrieden. Mittlerweile nehme ich mir wenigstens die Zeit einen passenden Hintergrund auszusuchen und der schwarze Fotokarton steht auch bereit.

Ich finde es auf jeden Fall sehr interessant Eure Herangehensweise zu lesen. :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!