Sie sind nicht angemeldet.

21

Samstag, 24. März 2012, 11:04

haben mir meine Chihuahua's abgeraten, das sind zwar Mexikaner aber die finden es gar nicht toll in einem Kaktus zu hängen.

8) Die versuchen es ja nur ein Mal, dann nie wieder!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

22

Samstag, 24. März 2012, 18:05

Und es kommt immer anders als man denkt...bin auf eine parryi parryi hereingefallen, die kann ich immerhin mit Korken unschädlich machen :P . Werde euch immer um die Opuntienblüten beneiden aber SM Kakteen sind glaub doch nicht so mein Ding.

Liebe Grüße
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

23

Samstag, 24. März 2012, 18:06

Was ich noch sagen wollte: Super vorher nachher Bilder Jürgen !
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

24

Samstag, 24. März 2012, 19:42

Balkon Südseite und überdacht

Na aber das sind ja auch traumhafte Voraussetzungen - da muss man ja quasi was draus machen...! :D
Und nicht vergessen: Es gibt auch jede Menge dornen- bzw. harmlose Kakteen. 8o Allerdings fällt mir spontan bei den frostharten nix dazu ein. :wacko:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


25

Samstag, 24. März 2012, 20:59

Hallo,
na wenn's gefällt, ein Vorher-, Nacher-Bild hab ich noch ... das ist einer von den ganz gemeinen Stachlern ... auuu:



Gruß
Jürgen

26

Samstag, 24. März 2012, 21:18

8) Sehr gut passen würden auch Escobaria aus der vivipara-Gruppe!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

27

Sonntag, 25. März 2012, 01:23

Mein Escobaria missouriensis überwintert seit 2 Jahren brav und ohne Murren in einem durchsichtigen Plastikeimer mit Deckel außen auf dem Fensterbrett. Auch die heurigen Temperaturen haben ihm nichts ausgemacht. Den kann ich nur empfehlen.. keine fiesen Glochiden und so pflegeleicht.. :D
Alles Liebe
Sabel

28

Sonntag, 25. März 2012, 13:21

Und bei diesen Opuntien wurde doch mit der Luftpumpe nachgeholfen! ;)
So sonderlich dornenharmlos finde ich die E. vivipara´s eigentlich auch nicht. Die stets vorhandenen Mitteldornen sind nicht ohne.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


29

Samstag, 31. März 2012, 20:27

Hatte mich ja eigentlich gegen die Opuntien entschieden. Und was sah ich da in meiner Lieblingsgärtnerei im letzten Regal ganz unten stehen ? Seht selbst ! Der Rum ist natürlich nur Decko ;-)

Danke Jürgen ! Dank Dir ist der Süden jetzt auch im Winter auf meinem Balkon !

LG Verena
»Verena 1980« hat folgendes Bild angehängt:
  • Opuntien & Agave.JPG
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

30

Samstag, 31. März 2012, 20:37

Hey, klasse! Vor allem auch klasse arrangiertes Foto - hat schon so eine gewisse Portion "Mexiko-Charme"! 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


31

Samstag, 31. März 2012, 22:53

8) Die Agave würd ich nehmen, den Rest kannst Du behalten!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

32

Sonntag, 1. April 2012, 00:24

Neeeee die Agave hab ich doch selber erst bekommen. Zu schade zum hergeben ! Für Impression Mexiko hätte ich doch besser einen Tequila hingestellt, fällt mir so im nach hinein ein. Aber egal.
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

33

Sonntag, 1. April 2012, 00:36

Ach nein, das Bild ist schon gut! :D
Grad bei den Opuntien gefällt mir selbst auch nur die Blüte; ich bin leider auch Glochiden-geschädigt.. ;( Aber eben die Blüten sind wunderschön. :thumbsup:
Also halt ich Dir die Daumen für gesundes Wachstum und ordentlich Blüten!
Alles Liebe
Sabel

34

Sonntag, 2. April 2017, 15:37

"Auferstehungspflanze"

Letztes Jahr hatte ich mir mal eine Cylindropuntia viridiflora bei Haage bestellt. Noch vor einem Monat sah sie aus wie auf dem ersten Bild: Hängend und so schrumpelig, dass sich die hängenden Glieder sogar bei starkem Wind bewegten - ich hatte dieser Pflanze keine großen Chancen mehr ausgerechnet. Heute - genau einen Monat später - zeigt sie sich aber wie auf dem zweiten Bild. Ich kann es selbst kaum glauben, aber seit dieser Begebenheit ist für mich Cylindropuntia viridiflora DIE Auferstehungspflanze und nicht dieses "Rose von Jericho" genannte Moosfarngewächs, das man immer wieder auf Weihnachtsmärkten kaufen kann (und dessen Herkunft ich gar nicht wissen möchte).
»Tobias« hat folgende Bilder angehängt:
  • Cylindropuntia_viridiflora_20170302.jpg
  • Cylindropuntia_viridiflora_20170402.jpg

35

Sonntag, 2. April 2017, 15:44

Hallo Tobias,

danke für diesen sehr interessanten Beitrag, :thumbup:

Da sieht man mal wieder auf eindrucksvolle Weise, dass man bei unserem Hobby nicht übereilt aufgeben darf.

36

Sonntag, 2. April 2017, 16:32

Manch solch Gewächs läßt sich auch gerne mal ein Schneehäubchen verpassen!
Berichte gerne weiter!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

37

Sonntag, 2. April 2017, 18:13

Bild mit Schneehäubchen hab ich auch, datiert allerdings vom 08.11.2016, und die Cylindropuntia viridiflora (rechter Kasten, in der Mitte) hat da noch nicht ganz so effektiv Trauerweide gespielt wie später im Winter - bedenklich sah sie für mein Dafürhalten allerdings schon damals aus. Ich muss sagen, dass ich mir momentan solche im trüben Licht geknipsten Schneehäubchenbilder gar nicht gerne anschaue.
»Tobias« hat folgendes Bild angehängt:
  • Cylindropuntien_Schnee_20181108.jpg

38

Sonntag, 2. April 2017, 19:26

Ich muss sagen, dass ich mir momentan solche im trüben Licht geknipsten Schneehäubchenbilder gar nicht gerne anschaue.

..bloß nicht! :pinch:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

39

Sonntag, 2. April 2017, 21:17

Tja, wenn man den Zellsaft verdickt und Wasser aus den Zellen auslagert, um irgendwie mit dem zu erwartenden Frost fertig zu werden, dann riskiert man halt auch Haltungsschäden. Aber schon faszinierend was passiert, sobald wieder Wasser aufgenommen und eingelagert wird.
Sieht man ja auch bei etlichen frostharten Ohrenopuntien schön: Die Ohren runzeln, dass einem angst und bange wird und alle Ohren legen sich flach auf dem Boden - im Frühling gibt´s dann die Auferstehung.
Bei so einer Zylinderopuntia mit hängenden Ästen ist der Unterschied aber natürlich noch beeindruckender. Schön dokumentiert!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


40

Sonntag, 2. April 2017, 23:12

Meine Ohropuntien lassen sich auch noch reichlich hängen, bin mal auf die Auferstehung gespannt.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom