Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 23. September 2016, 13:09

Meine kleine - aber feine - Sammlung

Hallo ihr Lieben,
ich - Nami - hab's jetzt ENDLICH geschafft Bilder zu machen, zu bearbeiten und hiermit auch hochzuladen! *hurraaa*
Hier ist meine kleine Fensterbank-Sammlung, die sich zum Teil aus selbst gesäten, aus Kindeln oder Blattstecklingen gezogenen, aber auch gekauften Pflanzen zusammensetzt. Nach diesen Kriterien habe ich auch die Fotos gemacht. :)
Diese Aloes (A. arborescence, A. zebrina) habe ich selbst aus Samen gezogen. Hinten dran sieht man noch kleine Drachenfrucht-Pflanzen, die Samen habe ich einfach aus einer Drachenfrucht entnommen. Diese Pflanzen sind ca. ein halbes Jahr alt, wachsen bei mir irgendwie nicht so schnell. Kann daran liegen, dass es so heiß war und ich sie nur einmal die Woche gegossen habe. :rolleyes:



Diese Pflanzen - bunt gemischt - habe ich als Kindel oder Blattstecklinge bekommen. Wachsen fröhlich und fühlen sich wohl.



Und zuguterletzt hier die gekauften Pflanzen. Auch recht bunt gemischt, habe keine besondere Art, die ich sammeln möchte. Es wird alles gesammelt, was mir gefällt. :)



Und bevor ich's vergesse: Hier der kleine Blattsteckling mit nur wenig Chlorophyll. Der wurde umgetopft und wächst recht langsam. Aber noch habe ich Hoffnungen - zumindest solange das "Mutterblatt" noch fit ist. Ich werde das auf jeden Fall weiter dokumentieren. :)




Tipps und Tricks nehme ich gerne an. Freue mich schon auf eure Meinungen :)

Liebe Grüße und einen schönen Tag an alle :thumbup:

2

Freitag, 23. September 2016, 13:27

Drachenfrucht-Pflanzen

...heißt auch Hylocereus undatus.

Sieht doch alles ganz prima aus, der Blasse wird schon noch grün werden! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3

Freitag, 23. September 2016, 14:48

Wer hat gesagt, dass da auch was Feines bei deiner Sammlung ist? ;)

Nee, im Ernst - da hast du ja einige nette Sachen zusammengetragen. Gefällt mir! :thumbup: Ja gut, um ehrlich zu sein fehlt natürlich schon der eine oder andere Kaktus dazwischen, aber davon abgesehen gibt´s nix zu meckern. ;)
Danke für die Vorstellungsrunde! So darfs dann gerne weitergehen in "deinem" Thread. :thumbup:

Das "Art" solltest du übrigens durch "Gattung" ersetzen, dann passt´s besser. Eine Sammlung mit lediglich einer Art wäre ja auch etwas langweilig, wenn es nicht gerade Gymnocalycium bruchii Gymnocalycium bruchii oder Sulcorebutia rauschii ist. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4

Freitag, 23. September 2016, 19:51

Sehr schön! Vielen Dank fürs Zeigen! :thumbsup:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

5

Montag, 26. September 2016, 21:11

Danke sehr! Freut mich, dass sie euch gefallen :)

...heißt auch Hylocereus undatus.
Da hast du vollkommen Recht Thomas! Vielen Dank :)

Das "Art" solltest du übrigens durch "Gattung" ersetzen, dann passt´s besser.
Und hier hast du Recht Shamrock! Ich bin immer noch ein Laie. Aber ich lerne gern von euch :thumbup:


Jaaa, ich habe sogar ein paar Kakteen, aber die können mich - noch - nicht so überzeugen. Habe keine Ahnung was das für welche sind, habe mir auch ehrlich gesagt noch nie die Mühe gemacht, das herauszufinden :rolleyes:



Hier meine geköpfte Aloe (habe 3 große Exemplare), es geht beiden Teilen gut.





Das ist Graptopetalum paraguayanse, eine meiner allerliebsten Lieblinge! Sie schimmert leicht bläulich - rosa. :love:





Und zuguter Letzt noch ein Foto von meinen schrumpeligen Lithops. Mal sehn wie es mit ihnen weiter geht. Gegossen werden sie jetzt nicht mehr.
Oder was meint ihr?




Schönen Abend an alle

6

Montag, 26. September 2016, 21:34

keine Ahnung was das für welche sind

Links hinten Cephalocereus senilis. Davor ein paar Mammillaria-Sämlinge, die erst noch wachsen müssen, um sie zu benennen.
Rechts daneben, Gleiches wie ganz rechts außen, Pilosocereus azureus.
Im Anschluß dann Mammillaria klissingiana oder hahniana, ist nicht gut erkennbar.
Die Kleinen drumherum, denke ich, gehören dazu.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

7

Montag, 26. September 2016, 22:11

Wovon die Mammillaria eigentlich auch blühen sollte. Zumindest bei kalter, trockener Überwinterung.

Gießt man jetzt Lithops noch? Keine Ahnung! Richtet man sich da nicht auch nach der spätsommerlichen/herbstlichen Blüte?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8

Montag, 26. September 2016, 22:19

Wovon die Mammillaria eigentlich auch blühen sollte. Zumindest bei kalter, trockener Überwinterung.

Aber nicht mit den Pilosos im Bunde!! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

9

Montag, 26. September 2016, 22:24

Aber nicht mit den Pilosos im Bunde!
Die blühen dann schwarz im Winter.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


10

Montag, 26. September 2016, 22:36

Die blühen dann schwarz im Winter.

....bisweilen "niederliegend"! :whistling:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

11

Montag, 26. September 2016, 23:48

Die blühen dann schwarz im Winter.
Ohoh 8|

Muss die irgendwann mal trennen, aber so wie ich mich kenne, dauert das sicher noch.
Euch graut's sicher beim Anblick :whistling:

12

Dienstag, 27. September 2016, 00:11

Muss die irgendwann mal trennen

Hey, cool!! Das ging aber fix!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

13

Dienstag, 27. September 2016, 07:28

Die Lithops sehen schon sehr durstig aus, wenn Du mich fragst... Meine sind gerade noch sehr prall.. Ich bin noch kein Experte für Winterruhe von Lithops. Ich denke ich werde sie Oktober an ihren Winterplatz stellen. Zusammen mit den anderen Kandidaten.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

14

Dienstag, 27. September 2016, 07:47

Muss die irgendwann mal trennen, aber so wie ich mich kenne, dauert das sicher noch.
Müssen ist relativ. Vorteilhaft wäre es aber schon... ;)
Hier treffen halt unterschiedliche Kulturansprüche aufeinander. Die Mammillaria bevorzugt klassische, "normale" Kakteenkultur und der Pilosocereus mag gerne ein etwas nahrhafteres Substrat, viel Wasser im Sommer und eine wärmere Überwinterung. Wer weiß, vielleicht dankt der Piloso das Umtopfen dann irgendwann deinen Enkeln mit wunderschönen Fledermausblüten? Die sind definitiv schöner als die schwarzen, niederliegenden Notblüten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


15

Dienstag, 27. September 2016, 12:37

Danke Babs, ich werde sie die nächsten Tage mal beobachten. Sie haben gestern ein wenig Wasser bekommen.

Shamrock: Dann hoffe ich, dass meine Enkel mehr Platz haben als ich :D Danke für die Tipps!

Ähnliche Themen