Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 211.

Samstag, 17. September 2011, 15:18

Forenbeitrag von: »Edmund«

Portulacaceae in 2011

Zitat von »Shamrock« ... Tja, und wenn man diesen KuaS-Bericht liest, dann lernt man glatt dazu dass dies mitunter nicht reicht! Die brauchen zum Blühen auch noch schwüles Wetter... Im Zweifelsfall mit Sprühen die Luftfeuchtigkeit erhöhen (aber so schwül wie es seit einiger Zeit bei uns ist, besteht hier aktuell kein Bedarf - also im Hinterkopf behalten falls es wieder mal richtig trocken werden sollte). Das entsprich auch meinen Erfahrungen, inzwischen habe ich einige Avonia und Anacampseros i...

Samstag, 17. September 2011, 14:03

Forenbeitrag von: »Edmund«

Kakteenfrüchte

Zitat von »Shamrock« ... Ob die Geschichte nun jemand glauben will oder nicht, sei jedem selbst überlassen. Zielgruppenspezifische Darstellung von Sachverhalten (Lügen) in aller früh ist mir zu anstrengend.

Samstag, 17. September 2011, 07:02

Forenbeitrag von: »Edmund«

Kakteenfrüchte

Nun gut, Matthias hat mich davon überzeugt, die Geschichte seiner Mammillaria prolifera zu erzählen. Der eigentliche Grund für die Reise des Kaktus nach Deutschland war die Machtübernahme eines Landsmannes von Sabel eines gewissen Adolf Schicklgruber. Der Vater ihres Reisebegleiters war, nachdem der Ruinenbaumeister klar gemacht hatte, daß die Zukunft für die Angehörigen seiner Religion düster aussehen solle, nach Paraguay ausgewandert. Sein Sohn sollte nach dem Abitur in Paraguay in Erlangen Ma...

Sonntag, 11. September 2011, 21:57

Forenbeitrag von: »Edmund«

Kakteenfrüchte

Mundraub in frühkapitalistischdrakonischer Weise zu ahnden halte ich für ein wenig hart. Früchte von Wolfsmilchgewächsen zu verspeisen zeigt schon die Not dieses bedauernswerten Wesens. Ich hab die Früchte meiner Mammillaria prolifera heuer probiert und ich fand sie schmecken ausgesprochen aromatisch. Im Ernst, das liegt bestimmt an der Kulturmethode. Die Pflanze, Matthias Pflanze ist eine Ableger davon, hat übrigens eine ganz besondere Geschichte. Aber das ist ganz bestimmt "off topic".

Samstag, 25. Juni 2011, 21:03

Forenbeitrag von: »Edmund«

Sukkulenten in großen Glas!?

Selbstverständlich ist es umgekehrt. Wollte nur sagen, daß man da mit einer künstlichen Lichtquelle weiterkommt als grad bei KuaS. Im übrigen behandle ich Orchideen wie KuaS, deshalb hab ich keine (mehr).

Samstag, 25. Juni 2011, 15:24

Forenbeitrag von: »Edmund«

Sukkulenten in großen Glas!?

Wobei noch anzumerken ist, daß der Lichtbedarf von Orchideen im Vergleich zu den Sukkulenten doch relativ hoch ist. Ferner ist zu bedenken, daß es in einem geschlossenen Gefäß leicht zum Hitzestau kommen kann. Außerdem lieben Sukkulenten stärkere nächtliche Abkühlung.

Samstag, 25. Juni 2011, 15:16

Forenbeitrag von: »Edmund«

Wiedermal unbekannte Neuzugänge

Tag Moni, Nr. 3 ist keine Haworthia sondern ein Mesemb. Frithia pulchra und Frithia humilis unterscheiden sich in der Blütenfarbe. Viele Grüße Edmund

Montag, 13. Juni 2011, 10:46

Forenbeitrag von: »Edmund«

wieder ein paar zur Bestimmung

Zitat von »Shamrock« Hier kurz zur Nr. 18 (Turbinicarpus krainzianus v. minimus) als Vergleich mein Exemplar. Deswegen auch die Bemerkung "wenn der juvenil so aussieht, dann ja". Den habe ich vor einigen Jährchen mal von Edmund bekommen und der sah schon damals nicht mehr so jung aus, wie Sabinas Neuzugang: Der Trieb mit der Knospe sieht auch nicht "juvenil" aus. Die Neutriebe schon. Die Pseudomacrochele-Sippe neigt zum Sprossen.

Donnerstag, 26. Mai 2011, 22:49

Forenbeitrag von: »Edmund«

Portulacaceae in 2011

Zitat von »Thomas Kühlke« ... Nur, wo soll man damit denn auch noch hin.........? .... Genau das frage ich mich auch - hab da eine Aussaat von 20 Arten - Anacampseros und Avonia. Aber noch sind sie sehr klein...

Mittwoch, 27. April 2011, 23:30

Forenbeitrag von: »Edmund«

An alle Katzenbesitzer

Damit kann ich dienen und da ich keine Katze mehr habe, ist das gute Stück auch abzugeben. Gruß Edmund

Mittwoch, 27. April 2011, 23:05

Forenbeitrag von: »Edmund«

Hawortia truncata rötlich und trocken geworden

Wie auch immer ich würde für warme Füße sorgen. Selbstverständlich sollen die Pflanzen erst Wasser aufnehmen.

Mittwoch, 27. April 2011, 22:33

Forenbeitrag von: »Edmund«

An alle Katzenbesitzer

Ich kann die Seite nur dringend empfehlen. Die Bemerkungen zu Tierärzten und der Futtermittelindustirie sind erhellend und sind leider auch auf die Menschenfutterindustrie zu übertragen. Da Motiv ist immer das selbe.

Mittwoch, 27. April 2011, 22:01

Forenbeitrag von: »Edmund«

Hawortia truncata rötlich und trocken geworden

Ich habe den Eindruck, daß der Sonnenbrand bei zu intensiver Einstrahlung von der Seite entsteht. Wenn das Licht durch die Fenster der Pflanze kommt ist es ziemlich unproblematisch. Daher würde ich empfehlen, den Hals zu schützen - beispielsweise durch grobe Steinbröckchen und so dafür zu sorgen, daß die Sonneinstrahlung erst die Fenster passieren muß.

Mittwoch, 27. April 2011, 21:51

Forenbeitrag von: »Edmund«

Geburtstagsgrüße

Nachdem ich häufiger im Jura und Lias als in Foren unterwegs bin und mich Matthias hierher gelockt hat, möchte ich mich herzlich für die Glückwünsche bedanken. Nun ja, für alle, die sich noch an meine Substrat-Beiträge erinnern - ich hab meine Affinität zu Steinen und zu den Kakteen und anderen Sukkulenten noch nicht verloren. Herzlichst Edmund

Montag, 24. Januar 2011, 22:54

Forenbeitrag von: »Edmund«

Wann düngen, wenn Mammillaria prolifera Knospen trägt?

Zitat von »Helga« ... Die sommerliche Ruhezeit hat, so viel ich weiß, mit den Temperaturen zu tun. Ab einer bestimmten Temperatur stellt die Pflanze ihr Wachstum ein. Gruß,Helga Um genau zu sein mit den Nachttemperaturen, wenn diese über längere Zeit eine gewisse Schwelle überschreiten. Viele Grüße Edmund

Montag, 15. November 2010, 18:58

Forenbeitrag von: »Edmund«

Ich blühe Mitte November aber mein Besitzer kennt mich nicht

Sieht für mich aus wie Gymnocactus (viereckii).

Sonntag, 12. September 2010, 10:18

Forenbeitrag von: »Edmund«

Mineralisches Substrat

Also, am letzten Sonntag waren wir in Schweinfurth - ich denke Matthias hat schon die Bilder eingestellt? Bei Astrophyten scheint es wirklich so zu sein, daß sie bei Gipszusatz schneller wachsen und eine dichtere Beflockung bekommen. Wär halt wirklich mal schön systematische Untersuchungen dokumentiert zu sehen, aber da wirds dann wirklich wissentschaftlich .

Sonntag, 5. September 2010, 10:00

Forenbeitrag von: »Edmund«

Gelöst: Pterocactus tuberosus, Knospenrätsel

Ich sehe, daß sich das "Entlausen" der Asylanten gelohnt hat. Mag sich da noch einer über mangelnden Integrationswillen beschweren . Viele Grüße Edmund

Samstag, 4. September 2010, 20:25

Forenbeitrag von: »Edmund«

Mineralisches Substrat

Hallo Jens, Dr. Ulrich Tränkle hatte mal in der DKG-Newsgroup erwähnt, daß es sich nach seinen Versuchen bei T. lophphoroides und seiner Meinung nach um einen Eu-Halophyten (obligate Salzpflanzen) handelt. Soweit ich das verstanden habe, wird bei obligaten Salzpflanzen aber das Wachstum durch den aussergewöhnlich hohen Salzgehalt gefördert. Das ist aber offensichtlich bei T. lophophoroides eben nicht so. Wenn genügend Licht und gleichzeitig Wasser und Nährstoffe zur Verfügung stehen, dann dürfte...

Samstag, 4. September 2010, 17:02

Forenbeitrag von: »Edmund«

Geburtstagsgrüße

Auch von mir alles Gute. Nur eine einzige Blüte, dafür von einer seltenen Mediolobivia einsteinii. Viele Grüße Edmund