Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 56.

Freitag, 31. März 2017, 16:55

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Crassula ovata (Geldbaum) - Kulturerfahrungen

Zitat von »Cato« ich bastel noch an dem passenden Substrat. Vielen Dank dir für die Hilfe Hast Du nur diese Sukkulente? Für eine einzige Pflanze lohnt sich meist das Selbstmischen nicht. Beste Grüße aus Hamburg Martin

Freitag, 31. März 2017, 16:50

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Zu schwer .....

Zitat von »Jens« Falls jemand den Artikel lesen möchte: KuaS 1983, Heft 1, Seite 22 von Gerhard Juritza. Das Heft kann man von dkg.eu herunterladen. Danke für den Tipp, das werde ich mir sicherlich einmal angucken. Auch von mir sind die Daumen gedrückt. So ein Fall hatte ich bislang noch nicht, interessiert mich aber sehr. Man lernt doch nie aus, aber traurig ist man dennoch, wenn man so etwas sieht... Bitte weitere Berichte

Freitag, 31. März 2017, 16:41

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Crassula schneiden - wenn ja, wie?

Zitat von »Thomas Kühlke« Sie wird dann tatsächlich sehr buschig, aber bitte erst im Frühjahr, sonst wachsen die neuen Triebe bei diesem winterlichen Mangellicht zu geil(dünn) aus. Das stimmt wohl. Einen kleinen Zusatz habe ich dennoch: Gönne der Pflanze bitte deutlich mehr Licht. Auf dem Foto ist schon gut erkennbar, dass sie in einem abgedunkelten Raum steht. In dem Fall bekommst Du denselben Effekt, als wenn im Winter geschnitten wird: Vergeilung, dünner Austrieb, welcher dann durch das Gewi...

Montag, 27. März 2017, 12:49

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Weißes "Etwas" auf Blättern meiner Pachypodium

Zitat von »Thomas Kühlke« Dies findet man ab und an bei Zimmerpflanzen, welche zu stark gedüngt werden. Nichts mehr hinzuzufügen. So sieht es für mich auch aus. Eier von Schädlingen sind i.d.R. deutlich heller, weißer und milchiger. Anhand der Farbe würde ich Schädlinge ausschließen.

Montag, 20. März 2017, 14:47

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Tephrocactus

Um auf den Post von 2016 zurücl zu kommen: Naja, wenn es eine süßliche Lösung ist, kann ich mir vorstellen, dass er Tiere zum bestäuben anlocken möchte. Warum nur junge Triebe? --> Weil sich diese sowieso im Wachstum befinden und dort die meisten Ressourcen zum Wachstum (Zement, Ziegelsteine, etc.) bereits lagern? Ich habe bei einigen anderen Arten beobachtet, dass sie das Wachstum des ursprünglichen Austriebs komplett einstellen, sobald neue Triebe in der Entwicklung sind... Aber ganz ohne Frag...

Freitag, 17. März 2017, 14:41

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Crassula ovata (Geldbaum) - Kulturerfahrungen

Zitat von »Babs« Immer her mit den Fotos OK, dann kommt heute Abend schon eines xD Crassulas sind bei mir bislang noch nie eingegangen. Irgendwie schaffe ich es doch immer. Kann aber auch daran liegen, dass sie einem sehr viel verzeihen. ...und ein weiteres Bild zu Schädlingen, die ich nicht identifizieren kann. Hatte auf Kakteenmilben getippt, aber inzwischen tippe ich auf Mehltau. Weiteres in einem neuen Thread ab 18 Uhr.

Freitag, 17. März 2017, 14:18

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Crassula ovata (Geldbaum) - Kulturerfahrungen

Im vergangenen Herbst ist ein Exemplar der Crassula Ovata komplett eingeknickt -von Bauarbeitern umgeschmissen worden-, so dass ich ihr bis auf das letzte Blatt alles genommen habe. Anderfalls wäre es ihr nicht mehr möglich gewesen alleine zu stehen. In dem Experiment blieb lediglich der Hauptstamm und ein Großteil ihres Wurzelballens. Vor zwei Wochen fing ich an mit Substral - Kakteennahrung zu düngen. Seit Ende letzter Woche fängt sie nun an, überall neu auszutreiben. Ich bin extrem gespannt, ...

Mittwoch, 15. März 2017, 16:02

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Crassula ovata (Geldbaum) - Kulturerfahrungen

Zitat von »Shamrock« Oktober ist sehr früh. Befinde mich halt im Norden xD

Mittwoch, 15. März 2017, 14:39

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Crassula ovata (Geldbaum) - Kulturerfahrungen

Die Blüht bei euch schon jetzt? Bei mir blühen die immer im Oktober, wenn überhaupt *lach* Sieht aber wirklich spitze aus Danke für die Fotos

Mittwoch, 15. März 2017, 14:34

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Rebutia, Aylostera, Mediolobivia 2017

Zitat von »Sabine1109« Ich habe immer noch 300 oder 400 kg Vulkatec (geschätzt), das kann ich aus Platzgründen noch nicht im Haus lagern. Wie viel Vulkatec?????? Wahnsinn

Mittwoch, 15. März 2017, 14:27

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Schlumbergera 2017

Naja, die blühen ja bis zu drei mal im Jahr. Dafür ist es jetzt eine gute Zeit. Sieht sehr hübsch aus =)

Dienstag, 14. März 2017, 13:13

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Sabines Aussaat 2016

Ich habe dieses Jahr definitiv mehr Zuwachs als Verluste, danke Sabine . Nur eine Sukkulente macht mir derzeit ein wenig Sorgen. Sie sieht so aus, würde sie von innen nach außen einstauben. --> Sehr starke Vermutung nach Kakteenmilben. Sie steht bereits isoliert mit dem Versuch auf Rettung. Drei (von fünf) winzige Stecklinge der Ovata sind eingegangen (war eh nur ein Versuch, der echt schwierig war) und ansonsten verzeichne ich vier Sonnenbrände, weil ich auf der Arbeit nicht ganz so gut aufpass...

Mittwoch, 1. März 2017, 11:55

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Wir brauchen einen Namen

Hallo Momrovia, auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum. Zitat von »Shamrock« und einen Substratwechsel auf deutlich mehr mineralische Anteile zu empfehlen. Wenn dies deine einzigen grünen Freunde dieser Gattung sind, lohnt sich das Selbstanmischen kaum bzw. wird zu teuer und es bleibt eine Menge über. In dem Fall empfehle ich mal auf der Seite vorbei zu schauen: http://www.vulkatec-onlineshop.de Mit deren Premiumerde habe ich anfangs sehr gute Ergebnisse erzielt, sowohl mit Kakteen als ...

Sonntag, 26. Februar 2017, 02:45

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Überwinterung

Die Verluste tun mir wirklich sehr leid. Dass man da ein wenig trauert oder vielleicht auch etwas mehr, ist verständlich. Für viele sind diese kleinen Pflanzen wie Kinder. Was das für Viecher letztendlich waren, werden wir wohl nicht mehr erfahren. Wenn dort aber bereits Larven drin waren, ist der Erhalt definitiv schwierig wenn nicht gar unmöglich. Bei mir sieht es derzeit wirklich sehr gut aus. Bis auf den Verlust einer Pflanze habe ich derzeit nichts zu verzeichnen. Diese war besprüht und geh...

Sonntag, 26. Februar 2017, 02:24

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Der Kaktusfreund

Das ist ja schon eher etwas für die Rätselecke

Samstag, 25. Februar 2017, 18:32

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Knospen 2017

Oh ja, dass die Blühperiode schon jetzt ihre Wurzeln zeigt,macht richtig gute Laune. Bin sehr gespannt wann sie ihre Blüten vollkommen öffnen. Die Knospe des Turbinicarpus ist echt beeindruckend groß. Bin sehr gespannt Btw: sind die eigentlich selbstbestäubend? Nicht, dass ich nicht genügend Hummeln und Wespen hier hätte xD

Samstag, 25. Februar 2017, 17:30

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Pachypodium XY...

Zitat von »Babs« Bitte schneide die Pachypodium lamerei nicht ab.. sollte sie Dir zu groß werden.... hier wäre ein passendes neues Zuhause Ist hier schon wieder jemand auf der Suche nach Zuwachs? Ihr macht mich fertig xDDD Und es bezeichnen mich alle schon als Suchti

Samstag, 25. Februar 2017, 17:19

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Knospen 2017

Ist auf jeden Fall sehr interessant über eure Experimente zu lesen. Zitat von »Shamrock« Tote Hosen oder Chilenen?

Montag, 13. Februar 2017, 23:58

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Überwinterung

Also ich wohne in einer Altbauwohnung, die vor kurzem kernsarniert wurde. Seitdem kommt leider sehr wenig Sonne durch. Die Durchzugluft und der angefallene Staub hat einige Pflanzen dahin gerafft. Klar, im Sommer steht mir nach wie vor der Garten zur Verfügung. Allerdings habe ich dort keine Möglichkeit ein GWH aufzustellen. Werde dann wohl in den sauren Apfel beißen müssen mit der Temperatur in einem Zimmer... Obwohl... Wie könnte man sich denn so ein kleines GWH bauen? Vielleicht fällt mir dan...

Montag, 13. Februar 2017, 20:16

Forenbeitrag von: »Ovata-Freund«

Überwinterung

Ich habe nun gelesen, dass viele ein Gewächshaus haben und dieses für die Überwinterung nutzen. Ich benötige Mal von euch eine Inspiration für ein Überwinterungsquartier für ca. 15 Pflanzen. Ich habe allerdings nur einen kleinen Garten. Und lebe in einer Wohnung. Das Treppenhaus ist nicht nutzbar und der Keller durch die extreme Luftfeuchtigkeit unbrauchbar. Habt ihr einen Tipp für mich? Wäre euch sehr dankbar. Nächsten Winter möchte ich vorbereitet sein