Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 262.

Montag, 28. August 2017, 20:32

Forenbeitrag von: »maxwell«

Astrophytum 2017

Zitat von »Shamrock« ...... Willst du dir wirklich schon wieder so eine Mammut-Aussaat antun? ist teilweise schon wieder passiert; konnte dem Reiz, interessante, auf natürlichem Wege entstandene und dem Zufall geschuldete A.-Hybriden, nicht widerstehen. Allerdings waren's bis jetzt nur 2 Töpfchen (zu meinen vorhandenen 130 St. vom letzten Jahr - diese haben sich übrigens prächtig entwickelt). VG Max

Montag, 28. August 2017, 19:11

Forenbeitrag von: »maxwell«

Astrophytum 2017

Teil 2 der Bilder: VG Max

Montag, 28. August 2017, 19:10

Forenbeitrag von: »maxwell«

Astrophytum 2017

Zitat von »Shamrock« Dann hoffen wir jetzt einfach mal auf schönes Wetter, dann wird das auch. Wir hier im Süden können ja sowieso nicht meckern... stimmt Matthias, und heute war's auch wieder mal soweit. Es war heiss, schwül und sonnig und wie's scheint, wird's Wetter übermorgen wieder mal schlecht, denn mehr oder weniger alle blühfähigen Astros zeigten Ihren Blütenflor her. Selbst blühfaule A.-Hybriden kamen dran nicht vorbei, was mir große Freude bereitet hat. Auch die Samenproduktion - haup...

Samstag, 24. Juni 2017, 11:23

Forenbeitrag von: »maxwell«

maxwells ambitionierte Astrophytum-Aussaat 2016

Hallo Thomas, ich denke nicht, dass es ein Vogel ist, da a) die Gitterzwischenräume 1 cm nicht überschreiten und b) das müsste dann ein nachtaktiver Vogel sein, da die Fraßschäden ja nur nachts erfolgen. Eine Eule vielleicht? Nein, dass muß irgendwie m.E. ein Insekt sein. Na ja, jetzt sind die Sämlinge eh wieder im GWH. Aber trotzdem danke für Deine Antwort. VG Max

Freitag, 23. Juni 2017, 21:25

Forenbeitrag von: »maxwell«

Astrophytum 2017

Hallo, schöne rotblühende Astro-Pflanzen. Jens mein Lieferant war ein anderer Astro-Fan. Aber ich hoffe auch, sofern meine Astro-Sämlinge überleben - siehe mein Beitrag bzgl. Aussaat-Fressfeind - dass sich noch ein paar tatsächlich rotblühende Astro-Hybriden einstellen mögen. Max

Freitag, 23. Juni 2017, 21:17

Forenbeitrag von: »maxwell«

maxwells ambitionierte Astrophytum-Aussaat 2016

Zitat von »Thomas Kühlke« ...... wer da Jagd macht. Hallo, heut nacht war der Feind wieder tätig. Morgens waren diesmal - im Gegensatz zu bisher - Reste der Pflanzenkörper zu sehen. Dieses Mal hat er anscheinend nicht anständig aufgegessen? Oder er wurde irgendwie bei seiner Mahlzeit gestört? Auf dem beigefügten Bild sieht man, dass der die Pflänzchen am Wurzelhals abbeisst, nachdem er sie anscheinend aus dem Substrat rausreißt. Anschließend frißt er aufwärts in Richtung Scheitel . Scheint sich...

Donnerstag, 22. Juni 2017, 22:34

Forenbeitrag von: »maxwell«

maxwells ambitionierte Astrophytum-Aussaat 2016

Hallo Matthias, ich hab natürlich schon auch unter die Töpfe geguckt, war aber nichs zu entdecken. Ich hab auch keine Schleimspuren von Schnecken entdeckt. Vielleicht entdecke ich ja noch etwas. VG Max

Donnerstag, 22. Juni 2017, 21:45

Forenbeitrag von: »maxwell«

Astrophytum 2017

Wär schön, wenn Du da einige Fotos solch interessanter Pflanzen - vielleicht in Blüte - einstellen könntest. Max

Donnerstag, 22. Juni 2017, 21:37

Forenbeitrag von: »maxwell«

maxwells ambitionierte Astrophytum-Aussaat 2016

Teil 7: das wär's dann wieder mal. Am Schluß noch ein Schmankerl aus der vorhergehenden Aussat, nämlich ein paar rotblühende Asterias. So was hoffe ich, ist auch wieder in dieser Aussaat dabei.

Donnerstag, 22. Juni 2017, 21:15

Forenbeitrag von: »maxwell«

maxwells ambitionierte Astrophytum-Aussaat 2016

Hallo beisammen liebe Astro-Freunde, zuerst mal danke für Eure Antworten zu meinen letzten Astro-Bildern, so kurz nach der Wachstumspause "Winter". Nachdem teilweise schon wieder riesige Zuwächse bei den Sämlingen meiner letztjährigen Aussaat zu verzeichnen sind, will ich wieder mal ein Astro-Update liefern.Hatte die letzten Tage Zeit, ca. 70% der Planzen zu fotografieren. Dieses Mal wieder mit meiner Panasonic-Kamera. Ich muß jedoch die Bilder (65 Stück) wieder in einigen Folge-Etappen liefern....

Mittwoch, 14. Juni 2017, 21:40

Forenbeitrag von: »maxwell«

Astrophytum 2017

Hallo nochmals, natürlich hab ich noch 3 oder 4 wurzelechte Pflanzen aus dieser Aussaat. Aber die krebsen noch so bei rd. 1 cm rum. An Blüten ist bei diesen Pflänzchen natürlich noch lange nicht zu denken. Und ob sie tatsächlich mal so weit kommen, ist auch fraglich. Die Ausfallquote ist, gerade bei den Asterien, zumindest bei mir, nicht unerheblich. Drum ist die Sämlingspfropfung, so diffizil sie auch ist, das Mittel der Wahl, um frühzeitig Blüten zu sehen. Unter Berücksichtigung zufälliger Ver...

Dienstag, 13. Juni 2017, 21:50

Forenbeitrag von: »maxwell«

Astrophytum 2017

Hallo Jens, die erste Frage möchte ich nicht beantworten. Was ich sagen kann, ist, dass er kein Händler, sondern ein Hobby-Sammler ist wie Du (wahrscheinlich) und ich. Ich bitte hier um Verständnis. Die zweite Frage, wie hoch der Anteil rotblühender Pflanzen nach der Samenkeimung ist, kann ich nicht beantworten. Ich weiß nur, dass mein Lieferant gem. seinen Angaben zur Samenproduktion zwei rotblühende Asterias-Pflanzen benutzt hat. Aber auch hier besteht die Möglichkeit - i.R. gewisser Wahrschei...

Montag, 12. Juni 2017, 22:44

Forenbeitrag von: »maxwell«

Astrophytum 2017

Zitat von »hobi« .........weil es doch wenig Variabilität gibt. !? muss mich auch mal wieder zu Wort melden. Wie einige bereits zum Ausdruck brachten, ist wieder mal Astro-Blütenzeit. Natürlich auch bei mir im GH. Positiv überrascht haben mich die nachstehend gezeigten beiden (auf Seleni gepfropften) Asterias-(Hybrid)-Pflanzen. Nämlich durch die erstmalig hervorgebrachten roten Blüten. Wenn das mal keine (Blüten)-Variabilität ist? Ich hab die beiden Pflanzen letztes Jahr im zeitigen Frühling au...

Sonntag, 7. Mai 2017, 16:54

Forenbeitrag von: »maxwell«

Echinocereus procumbens (= die kleine penthalophus-Art)

Hallo beisammen, heute - so zwischen den Wolken - bei uns hat es noch nicht geregnet - begannen die Blüten der o.g. Art sich zu öffnen. Die Pflanze hat dieses Jahr insgesamt 23 Blütenknospen gebildet. Ein erheblicher Teil davon öffnete sich heute am frühen Nachmittag. Die Pflanze selbst sprosst sehr reichlich und ist ein dankbarer zuverlässiger Blüher. Die Pflanze kann ich daher nur empfehlen. VG Max

Donnerstag, 27. April 2017, 19:49

Forenbeitrag von: »maxwell«

Thelocactus 2017

Zitat von »Shamrock« oder die Thelos aus dem bicolor-Komplex bringen auch über den gesamten Sommer immer wieder einzelne Blüten. Hallo Matthias, Deine Aussage bzgl. mehrfacher Blüte beim Bicolor-Komplex stimmt natürlich. Den Th. bicolor hab ich auch (als gepfropfte Pflanze und, da hast Du natürlich recht, der blüht tatsächlich immer wieder recht fleissig bis in den Spätsommer hinein . VG Max