Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 150.

Montag, 1. Oktober 2018, 22:45

Forenbeitrag von: »Tobias«

Kakteen im Salzmarschen?

Ich hatte das immer so verstanden, dass die Sukkulenz von Salzwiesenpflanzen letztlich eine Anpassung an einen Lebensraum ist, in dem Süßwasser nur selten zur Verfügung steht. Insofern müssen die Plfanzen mit dem Wasser haushalten, auch wenn sie zeitweise mitten im Wasser stehen - nur ist das dann meist viel zu salzig, um aufgenommen werden zu können. Insofern gibt es zumindest Parallelen zu Lebensräumen mit wenig Wasser.

Montag, 1. Oktober 2018, 22:28

Forenbeitrag von: »Tobias«

Kakteen im Salzmarschen?

In den Salzwiesen an den norddeutschen Küsten gibt es ja mit Queller, Portulak-Keilmelde etc. etc. so einige sukkulente Pflanzen. Daher habe ich mich gefragt, ob es in Amerika Kakteen gibt, die in Salzmarschen wachsen. Wer weiß da Bescheid? Fände ich ja spannend.

Montag, 1. Oktober 2018, 22:18

Forenbeitrag von: »Tobias«

Kleine Unterschiede?

Na ja, ich hätte ja auch fast noch eine kleine, winterharte Agave mitgenommen - immer diese Hormonschwankungen in der Lebensmitte .. Nein, weil ich nicht unbegrenzt Platz habe und die Bedingungen in meinem Wintergarten für Kakteen, glaube ich, besser sind als für viele attraktive andere Sukkulenten (z. T. recht kalt im Winter in Scheibennähe), habe ich beschlossen, weitestgehend bei Kakteen zu bleiben. Ich persönlich finde, dass Kakteen nicht so gut zu aus anderen Erdteilen stammenden Sukkulente...

Montag, 1. Oktober 2018, 21:55

Forenbeitrag von: »Tobias«

Selenicereus grandiflorus var. lautneri

Kürzlich habe ich mir zum Geburtstag einen lang ersehnten Kaktus gewünscht und letztendlich auch bekommen: Einen Selenicereus grandiflorus var. lautneri, kenntlich durch 8-11 Rippen sowie relativ lange Bedornung. Dadurch sieht der Kaktus für mein Dafürhalten ganz anders (und auch noch attraktiver) aus als der typische Selenicereus grandiflorus. Für mich das Besondere daran: Ich kannte diese Varietät bisher eigentlich nur von einem historischen Gemälde - das erlebt man in der heutigen Welt ja doc...

Montag, 1. Oktober 2018, 21:42

Forenbeitrag von: »Tobias«

Selenicereus wittii

Im Rahmen einer Pilzausstellung im Botanischen Garten Rostock war dort letztes Wochenende auch das Gewächshaus - das sogenannte Loki-Schmidt-Gewächshaus - für die Öffentlichkeit zugänglich. Wie uns erzählt wurde, hat seinerzeit Loki Schmidt dem Tropenhaus ein besonderes Gewächs gestift: Einen Selenicereus wittii. Dieser Kaktus wächst im Amazonasregenwald an Baumstämmen auf der Höhe des mittleren Hochwassers (!) und die Samen werden - einmalig für einen Kaktus - durch Wasser verbreitet. Anbei mal...

Montag, 1. Oktober 2018, 20:26

Forenbeitrag von: »Tobias«

Kleine Unterschiede?

Vergangenes WE fand hier im Botanischen Garten Rostock mal wieder die alljährliche Pilzausstellung sowie die durch die Rostocker Kakteenfreunde e. V. organisierte, kleine Kakteenbörse statt. Natürlich habe ich mir bei bestem Wetter auch wieder beides angesehen. Ich finde es immer wieder schön, wie aktiv die Rostocker Kakteenfreunde sind. Im Kakteenbörsenzelt, in dem es längst nicht nur Kakteen, sondern auch andere Sukkulenten zu erstehen gab, hat eine Freundin von mir bei einer kleinen, kugelför...

Montag, 1. Oktober 2018, 20:04

Forenbeitrag von: »Tobias«

Ein Leben geht zu Ende.....

Lieber Tom auch von mir herzliche Anteilnahme! Es tut mir so leid, was passiert ist, und ich wünsche Euch ganz viel Kraft für den nun nötigen Neuanfang, bei dem alles anders ist. Tobias

Montag, 18. Juni 2018, 22:00

Forenbeitrag von: »Tobias«

Düngen?

Irgendwie erscheint mir das alles nicht so richtig logisch - theoretisch müsste die Lage doch eigentlich erst dann richtig brenzlig werden, wenn das Substrat nach dem Düngen wieder austrocknet und sich dabei dann die Nährsalzkonzentration viel stärker erhöht als beim Gießen selbst. Ich vermute, dass es bei der Empfehlung, bei Kakteen nur die halbe Dosis zu nehmen, eher darum geht, mastige Pflanzen zu vermeiden als darum, die Wurzeln zu schonen

Donnerstag, 14. Juni 2018, 22:33

Forenbeitrag von: »Tobias«

Düngen?

Ich habe den Hinweis, nicht auf ausgetrocknete Erde zu düngen, kürzlich auf einer Flasche mit stinknormalem Zimmerpflanzendünger gelesen. Diesen Dünger nehme ich für meine Opuntien und Selenicereen, da ich vermute, dass der normale Kakteendünger eher auf den Ministoffwechsel von Kugelkakteen zugeschnitten ist. Weiterhin habe ich mir letztes Jahr für meine Weinreben, die in Kübeln stehen, einmal einen Spezialdünger bestellt, auf dem dieser Hinweis ebenfalls zu lesen war. Ich meine, auf einem Beip...

Donnerstag, 14. Juni 2018, 22:11

Forenbeitrag von: »Tobias«

Rostrote Flecken an Königin der Nacht

Eigentlich dünge ich meine Opuntien und Selenicereen mit einem normalen Zimmerpflanzendünger und meine übrigen Kakteen mit Kakteendünger. Das letzte Düngen ist schon recht lange her... Dieses Jahr noch gar nicht, allerdings habe ich die Selenicereen dieses Frühjahr allesamt umgetopft. Erde mit einem relativ hohen Humusanteil. Die Flecken habe ich dieses Jahr nach einer längeren Hitzeperiode festgestellt, die jetzt im Mai/Juni war. Daraufhin habe ich noch mal Fotos gleichartiger Flecken rausgesuc...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 22:19

Forenbeitrag von: »Tobias«

Ein kleines, nützliches Utensil zum Pflanzen

Das abgebildete, kleine Gefäß hat sich bei mir beim Pflanzen als sehr nützlich erwiesen. Wer es nicht schon kennt: Es ist unter dem Namen "Berghaferl" in Outdoorläden für wenig Geld erhältlich. Ich habe es bisher aus Bambus und Plastik gesehen und bevorzuge zum Pflanzen die billigere Plastikvariante, für die ich m. E. 1,99 € bezahlt habe. Ich finde, so ein Haferl eignet sich prima dazu, Substratkomponenten abzumessen, wenn man nur kleine Mengen braucht, Substrat aus Plastikbeuteln zu schaufeln o...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 22:10

Forenbeitrag von: »Tobias«

Wie düngt man Kakteen richtig?

In letzter Zeit ist mir auf Flaschen mit Pflanzendünger vermehrt der Hinweis aufgefallen, nie auf ausgetrocknete Erde zu düngen und ggf. mit reinem Wasser vor dem Düngen vorzugießen. In der Vergangenheit hatte ich dies weder bei Kakteen noch bei anderen Pflanzen beherzigt. Wie macht Ihr das bei Kakteen - die gießt man doch eigentlich grundsätzlich immer erst dann, wenn das Substrat wieder trocken geworden ist. Dachte ich zumindest. Mir ist auch ohnehin nicht richtig klar, wo das Problem beim Dün...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 22:01

Forenbeitrag von: »Tobias«

Rostrote Flecken an Königin der Nacht

Kürzlich habe ich an einer meiner Königinnen der Nacht, die auf der Fensterbank meines Wintergartens stehen, merkwürdige rostrote Flecken entdeckt und zur Vorsicht den befallenen Trieb abgeschnitten und entsorgt - leider ohne ihn zu fotografieren. Vor zwei Jahren hatte ich in stärkerem Maße schon einmal gleichartige Flecken dieser Art an einer anderen Pflanze festgestellt und mich von dieser ebenfalls getrennt, um eine Ansteckung anderer Pflanzen zu verhindern. Damals hatte ich allerdings die an...

Sonntag, 26. November 2017, 18:22

Forenbeitrag von: »Tobias«

Endlich ist die Wissenschaft weiter...

Endlich ist die Wissenschaft weiter und es gibt eine Therapie, die sowohl gegen Cellulite als auch gegen Orangenhaut hilft! Aber bitte keine Eigenexperimente zu Hause! Falls sich jemand angesprochen fühlt, also besser nach Rostock kommen - lässt sich ja vielleicht auch mit einem Besuch des Kakteenverkaufs der Kakteenfreunde Rostock e. V. verbinden, der zweimal jährlich stattfindet.

Donnerstag, 7. September 2017, 19:50

Forenbeitrag von: »Tobias«

Flora und Fauna

Ja, toll, das scheint ja ein Zauneidechsenparadies zu sein bei Euch!

Mittwoch, 6. September 2017, 22:02

Forenbeitrag von: »Tobias«

Dickmaulrüssler

Dieses Jahr hatte ich mich zunächst über das schlechte Wachstum der beiden Kübel-Weinreben auf meiner Dachterrasse gewundert und etwas später auch die wahrscheinliche Ursache entdeckt: Dickmaulrüssler . Auf der Suche nach politisch korrekten Gegenmaßnahmen habe ich im Internet dann auch irgendwo den Tipp gefunden, Flammende Käthchen (Kalanchoe blossfeldiana) als "Fangpflanze" einzusetzen: Die Rüssler lieben diese Pflanze angeblich so sehr, dass sie vorwiegend darauf zu finden sind und entspreche...

Dienstag, 5. September 2017, 22:15

Forenbeitrag von: »Tobias«

Schnecke zur Hanse

Mitte August war hier in Rostock die HanseSail - ein Segelevent mit jeder Menge Veranstaltungen, Musik und Buden - ja sogar ein Kakteenstand ist jedes Jahr vertreten. Und wie eigentlich jedes Jahr, wenn HanseSail ist, regnete es. Für die HanseSail nicht unbedingt ein Vorteil, wohl aber für Schnecken. Auf dem Heimweg von der HanseSail entdeckte ich - neben einer Artgenossin - das fotografierte Exemplar. Ich habe die Schnecke als Gefleckte Weinbergschnecke (Helix aspersa) bestimmt und etwas darübe...

Dienstag, 5. September 2017, 20:17

Forenbeitrag von: »Tobias«

Unternehmen im Rostocker Umland

Das Rostocker Umland wird für die Ansiedlung mittelständischer Unternehmen zunehmend attraktiv...

Donnerstag, 20. Juli 2017, 22:53

Forenbeitrag von: »Tobias«

Suche Rat zum Anschließen einer Regentonne

So, anbei nun doch einmal ein Foto der Situation. Dazu ist Folgendes zu sagen: Der Regenbehälter soll rechts in die Ecke mit der gelben und grünen Wand. Das Regenrohr kommt links im Bild vom Dach des Wintergartens herunter. Was man auf diesem Bild kaum sieht: Beim Regenrohr ist die Terrasse noch nicht ganz zu Ende, sondern links von der linken Gießkanne beginnt noch ein schmaler Kiesstreifen, der hinter der Ecke des Wintergartens nach links verläuft. Wenn ich dort, wo die linke Gießkanne steht, ...

Montag, 10. Juli 2017, 23:00

Forenbeitrag von: »Tobias«

Suche Rat zum Anschließen einer Regentonne

Oh, das eben Geschriebene war eine Antwort auf Flo, die Antwort von Matthias war dazwischengekommen. Zitat Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich mich aktuell überhaupt nicht reindenken kann (obwohl du´s gut beschrieben hast). Ja, ist auch vielleicht etwas schwierig zu beschreiben - aber eigentlich ist es auch schon wieder (fast) egal, wie es im Detail aussieht. Es geht einfach um das Grundproblem, eine Regentonne zu befüllen, die mehrere Meter neben dem Regenrohr steht, und das optisch halbwe...