Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 16. August 2018, 11:57

Forenbeitrag von: »gymnofan«

KuaS August 2018

Zitat von »Pellegrina« , beeindruckt mich der Bericht über die blühende Agave utahensis sehr. Es ist für mich immer wieder faszinierend welch riesige Blütenstände so kleine Pflanzen hervorbringen können. Und wenn sie dann auch noch ganzjährig draußen sein können, um so besser! Hallo Pellegrina ich habe eine A. utahensis seit fast 20 Jahren in einem trockenen Beet an der Hausmauer - Ostseite, die bereits ueber minus 20 Grad ohne Probleme vertragen hat, wirklich ein dankbares Pflaenzchen. VG Gymn...

Donnerstag, 16. August 2018, 11:50

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium marekiorum

Hallo Volker, also gilt der alte Grundsatz: glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefaelscht hast. Die Pflanzen, die Milt zeigt, sind ja schon mehr als selektiert in meinen Augen, streuen die VoS Pflanzen wirklich so extrem? Viele Gruesse aus Griechenland

Freitag, 10. August 2018, 17:48

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium marekiorum

Hallo, wenn man diese Pflanze mit den Bildern von Ivan Milt vergleicht, kann doch da was nicht stimmen, siehe hier http://www.carciton.cz/kaktusy/clanky11_3.htm#marekiorum

Freitag, 10. August 2018, 17:44

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium kieslingii

hallo Mercelinda so schoene habe ich ja selbst fast nicht von dort

Dienstag, 24. Juli 2018, 18:38

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium spegazzinii

Hallo Heinz, das ist durchaus möglich, an vielen Standorten von G. spegazzinii gab es immer mal wieder Ausreißer, was Bedornung oder Höhenwachstum anging; Ich habe Sämlinge von G. speg. sarkae, die sich eigentlich nur in der Körperfarbe von anderen Standorten unterscheiden, kann also eine Auswirkung von Boden-Höhenlage-Sonneneinstrahlung usw. sein.

Dienstag, 24. Juli 2018, 17:17

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium anisitsii [damsii]

das ist wirklich eine interessante Darstellung einer Pflanzenentwicklung

Dienstag, 24. Juli 2018, 16:24

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium spegazzinii

Hallo, das von Dir gewünschte Gymnocalycium wächst angeblich nur in einem kleinen Areal südlich von Tafi de Valle, was wir zwar auch bereist haben, uns aber nicht als besonders auffiel, da gerade G. spegazzinii eine enorme Variationsbreite entwicklet. Hier mal eine Auswahl an G. spegazzinii Formen.

Montag, 16. Juli 2018, 18:41

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Mamapause

Da wünsche ich doch auch alles Gute für Beide.

Sonntag, 15. Juli 2018, 15:21

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Checklist Gymnocalycium

Hallo, hat jemand schon die Änderungen in der neuesten Checklist aufgestöbert ??

Mittwoch, 11. Juli 2018, 11:24

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Scabrosemineum

Hallo Cabac Gibt es zu den G. oenanthemum aus Beitrag 10 auch Herkunftsangaben, denn die sehen mir stark nach G. carminanthum aus, noch dazu bei der unsicheren Herkunft der G. oenathemum; Hier wieder ein Ausreißer aus G. ambatoense, der nun beständig in Rottönen blüht, aus 850 m Höhe; allem Anschein gab es da entweder Bestäuber, die den Höhenunterschied von Los Angeles nach unten schafften oder G. ambatonese ist mit G. carminanthum mehr als verwandt

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:13

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium mostii ( + G.bicolor-G.prochazkianum + ??)

Hier das Bild dazu, die Pflanze verschwand vollständig unter dem Blütenkranz.

Dienstag, 3. Juli 2018, 21:54

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium mostii ( + G.bicolor-G.prochazkianum + ??)

Hallo, bei G. berchtii TOM 148 ist mir das auch aufgefallen, zwar nicht gleich dreimal, aber doppelt kam fast hin.

Montag, 2. Juli 2018, 12:26

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium bodenbenderianum [inkl. der früher als G. riojense bezeichneten Arten]

Hallo, meinst Du jetzt speziell bei G. bodenbenderianum oder allgemein Gymnocalycium ?

Montag, 2. Juli 2018, 05:45

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium kuehhasii

Hallo, auf Bild drei hat es Ähnlichkeit mit G. prochazkianum.

Sonntag, 1. Juli 2018, 22:02

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium kuehhasii

Sehr toll dargestellt, mir ist allerdings noch kein G. kuehasii untergekommen mit so einer auffälligen Epidermis.

Sonntag, 1. Juli 2018, 22:00

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium bodenbenderianum [inkl. der früher als G. riojense bezeichneten Arten]

Zitat von »Shamrock« Mal ein kleiner Gruß an unsere Gymnofreunde (welche hier auch schonmal mehr Aktivität an den Tag gelegt haben) Na, na, was soll das denn heißen ??

Sonntag, 1. Juli 2018, 21:59

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium mostii ( + G.bicolor-G.prochazkianum + ??)

Hat aber nichtsdestotrotz zweifarbige Dornen ( bicolor).

Freitag, 29. Juni 2018, 15:04

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium spegazzinii

Zitat von »Babs« Oh die sind schön! Ich werde das Kompliment direkt an die Pflanze weitergeben. Dankeschön

Donnerstag, 28. Juni 2018, 17:06

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium tillianum

Hallo, dieses Problem der Farbstreuung taucht allem Anschein nach bei den rotblühenden aus Catamarca öfters auf, könnte dann auch zur Rotweinfarbe des G. oenanthemum geführt haben. Hier an einem Beispiel von 2 Pflanzen G. carminanthum vom Typstandort Los Angeles, einmal am ersten Tag der Blüte und eine andere Pflanze am 4. Tag der Blüte.

Donnerstag, 28. Juni 2018, 15:06

Forenbeitrag von: »gymnofan«

Gymnocalycium capillaense

G.capillaense BKS 151 Canada de Rayo Cordoba