Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 17:38

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Stecketikett verloren

Wie berichtet aktualisiere ich derzeit die Liste meiner Sammlung. Unverständlicher Weise habe ich jedoch von der hier zur Bestimmung vorgestellten Pflanze weder Aufzeichnungen, noch ein Stecketikett. Ich weiß nur noch, dass ich die Pflanze vor vielen Jahren im Kakteenland Steinfeld gekauft habe. PS: Die verwelkten Blätter schneide ich ganz bewusst nicht ab, da ich eine naturnahe Kultivierung bevorzuge. In meiner Familie kann dies zwar niemand verstehen, aber damit kann ich leben....

Gestern, 17:29

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Thelocactus 2018

Thelocactus bicolor subsp. schwarzii Zurzeit mit "Stützorthese", da sich die Pflanze stark zur Seite gerichtet hat, erstaunlicherweise aber zur sonnenabgewandten Seite. In einigen Tagen werde ich die Stütze wieder abnehmen.... PS: Ich führe die Pflanze weiterhin unter der 1990 (Kakteenland Seinfeld) gekauften Bezeichnung, obwohl mir an anderer Stelle erklärt wurde, dass es sich dabei nicht um die subsp. schwarzii handelt.

Gestern, 16:15

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Euphorbia aureoviridiflora

Da ich dank Norbert inzwischen auch eine Euphorbia aureoviridiflora besitze, kann ich die Begeisterung von Norbert gut nachvollziehen.

Samstag, 18. August 2018, 12:31

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Umtopfen umd pikieren [Auf welche Weise entsorgt ihr eigentlich verbrauchtes Substrat?]

Zitat von »Sabine1109« Und geht's vielleicht auch ohne Dämpfen? Dämpfen von Komposterde halte ich nur für notwendig, wenn man sie dem Aussaatsubstrat untermischt. Bei erwachsenen Kakteen sehe ich hier aber keine Bedenken.

Samstag, 18. August 2018, 08:42

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Gattung Alluaudia

Zitat von »Jürgen« Da der Bereich noch völlig leer ist und meine ausgesäte Alluaudia procera langsam größer wird... Dieses Zitat stammt von 2013 und der letzte Beitrag in diesem Unterforum wurde 2014 geschrieben. Demnach scheint das Interesse an der Pflanzenfamilie Didiereaceae (Didiereengewächse) äußerst gering zu sein.

Samstag, 18. August 2018, 08:32

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Umtopfen umd pikieren [Auf welche Weise entsorgt ihr eigentlich verbrauchtes Substrat?]

Zitat von »Thomas Kühlke« .....warum nicht? Das Substrat in den Habitaten wechselt auch niemand??!! Im Gegensatz zur Haltung in Kultur, ist das Substrat in den Habitaten aber stetigen Verwitterungsprozessen ausgesetzt, durch abgestorbene Pflanzen entsteht Humus usw., sodass sich das Substart praktisch immer wieder "erneuert". Im Habitat besteht auch weniger die Gefahr, dass sich Salze einseitig anreichern. Grundsätzlich hast du aber durchaus recht, man kann das Substrat in der Kultur durchaus v...

Freitag, 17. August 2018, 23:11

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Pelargonium 2018

Hallo Renate, sammelst du eigentlich von deinen Pelargonium auch Samen? Ich habe von meiner Pelargonium quinquelobatum im letzten Jahr etliche Samen gesammelt und ausgesät. Gekeimt haben allerdings nur drei Samen, die sich zu kräftigen Pflanzen entwickelt haben. Siehe Beitrag 1. In dieser Saison habe ich bereits deutlich mehr Samen ernten können und hoffe für das kommende Jahr auf eine intensivere Keimquote.

Freitag, 17. August 2018, 22:11

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

sukkulentes Durcheinander

Glückwunsch, Renate.

Freitag, 17. August 2018, 21:51

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Umtopfen umd pikieren [Auf welche Weise entsorgt ihr eigentlich verbrauchtes Substrat?]

Mal eine Frage, auf welche Weise entsorgt ihr eigentlich verbrauchtes Substrat? Biotonne ist nicht erlaubt (Steinchen). Für die "winzige" Restmülltone zwar theoretisch geeignet, doch Entsorgung könnte auf Grund der Menge nur in Etappen erfolgen, bzw. das rein natürliche Substrat ist eigentlich zu schade für den Restmüll. Ich habe das verbrauchte Substrat daher am nahegelegenen Waldrand "entsorgt", d. h. die Menge von ca. sechs 80er Blumenkasten großflächig verstreut, was ja in keinem Fall umwelt...

Dienstag, 14. August 2018, 22:22

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Gymnocalycium marekiorum

Besten Dank für die ausführliche Erklärung, Volker.

Montag, 13. August 2018, 19:49

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Durchscheindende, gelbe Blätter.

Zitat von »Tilia« Aber sie jetzt erstmal einige Tage trocknen zu lassen und dann einzusetzen ist richtig? Ja, du hast es schließlich mit Sukkulenten zu tun. Die Erde, wobei hier hoffentlich ein durchlässiges eher mineralisches Substrat und keine Blumenerde gemeint ist, solltest du insbesondere anfangs nur ganz leicht anfeuchten. Bei Sukkulenten gilt grundsätzlich, lieber zu wenig, als zu viel Wasser.

Montag, 13. August 2018, 19:22

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Durchscheindende, gelbe Blätter.

Zitat von »Tilia« Nun habe ich alle Ableger herausgenommen und zum Trocknen hingelegt und habe vor sie in einigen Tagen einzutopfen. Das ist gut. Lass sie ruhig, ca, eine Woche so liegen. Wenn du die Ableger dann einpflanzt, nur ganz leicht feuchthalten. Zitat von »Tilia« Kann ich die Ableger überhaupt noch retten, regenerieren sich die Blätter oder weren die betroffenen Blätter auf jeden Fall faulen. Soll ich diese lieber von der restlichen Pfanze trennen. Ob sie noch zu retten sind, kann ich ...

Montag, 13. August 2018, 19:12

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Gymnocalycium ragonesei

Nachdem ich mich in dieser Saison bereits damit abgefunden habe, dass von der Gymnocalycium ragonesei Gruppe keine Blüten zu erwarten sind, hat sich die Gruppe nun doch noch für Blüten entschieden. Den Anfang macht Gymnocalycium ragonesei P18 index.php?page=Attachment&attachmentID=68130 Die Pflanze stammt, ebenso wie die übrigen dieser Gruppe, aus der Aussaat 2003. PS: Die Bildqualität ist leider nicht besonders, da eines der Erstversuche mit dem Smartphone. Ist für mich weitaus schwieriger, als...

Montag, 13. August 2018, 16:40

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Erdmischung für Dorstenia gigas Keimlinge

Hallo Caudiciforme, zu einer speziell auf Dorstenia zugeschnittenen Substratzusammensetzung kann ich nichts sagen, doch die von dir gewählten Komponenten scheinen mir geeignet zu sein. Ein grundsätzlich sehr gut geeigneter Zuschlagstoff ist Bims, den du eventuell in diversen Körnungen zugeben könntest. Ebenso geeignet ist auch Kieslgur, das ebenfalls in diversen Körnungen erhältlich ist. Zitat von »Caudiciforme« ...langem Nährstoffgehalt Der Nährstoffgehalt des Substrates ist ver­nach­läs­sig­ba...

Sonntag, 12. August 2018, 14:42

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Jörgs Neustart 2018

Die Sämlinge machen einen gesunden Eindruck, besten Dank für das Update.

Freitag, 10. August 2018, 21:22

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Gymnocalycium marekiorum

Volker hat mitgeteilt, dass er sich vor Sonntag nicht melden kann...

Freitag, 10. August 2018, 19:57

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Schütziana - Gymnocalycium Online Journal

Nachtrag zu Schütziana Volume 9, Issue 2, 2018 Das Inhaltsverzeichnis wurde ebenfalls auf den aktuellen Stand gebracht. Siehe ->Downloads / Schütziana content 2010 -2018

Freitag, 10. August 2018, 19:50

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Gymnocalycium marekiorum

Zitat von »gymnofan« ...wenn man diese Pflanze mit den Bildern von Ivan Milt vergleicht, kann doch da was nicht stimmen... Davon gehe ich ebenfalls aus. Ich habe mal bei Volker Schädlich nachgefragt....

Freitag, 10. August 2018, 14:38

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

KuaS-Archiv und MfK-Archiv

Das KuaS-Archiv wurde um den Jahrgang 1994 und 1995 erweitert.

Samstag, 4. August 2018, 18:12

Forenbeitrag von: »Markus Spaniol«

Lahmgelegt

Zitat von »Sabine1109« Ganz zu schweigen davon, dass eineinhalb Monate komplett ohne Internet und Festnetz eigentlich indiskutabel sind..... Absolute Zustimmung.