Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 94.

Montag, 11. Juni 2018, 17:47

Forenbeitrag von: »nobby«

Chile 2018

Zitat Laut Literatur sollten sie nicht höher als 15 cm werden... Das liegt vielleicht an der Literaturauswahl :-)) Unter anderem in der SP der DKG erreichen sie 30 cm. Herzliche Grüße Nobby

Donnerstag, 28. September 2017, 11:32

Forenbeitrag von: »nobby«

The Cactus Explorer [Online Zeitschrift ]

Stimmt, Babs, der tut's im Moment nicht! Nobby

Donnerstag, 29. Juni 2017, 12:12

Forenbeitrag von: »nobby«

Acanthocalycium 2017/2018

Habe gerade die Beiträge zu den Acanthocalycien entdeckt. Sehr schön! Bei dem letzten Urlaub habe ich die Acanthocalycien erstmalig so richtig für mich "entdeckt". Auch ohne Blüten sind es sehr attraktive Pflanzen. Hier mal ein Ac. chionanthum (?) aus der Quebrada de las Flechas in Argentinien - und Begleitfauna. index.php?page=Attachment&attachmentID=60790 index.php?page=Attachment&attachmentID=60789 Herzliche Grüße Nobby

Montag, 5. Juni 2017, 16:59

Forenbeitrag von: »nobby«

Gymnocalycium ritterianum

Zitat Wie wollen die denn den Abbau dann transportieren... Keine Ahnung! Das Problem ist, dass die Bevölkerung dagegen rebelliert - verständlicherweise, denn das Wasser, dass sie dringend brauchen, ist dann verseucht - und die Zufahrt zum Famatina-Gebirge so gut es geht "dicht" machen. Tja, und wir Europäer sehen den Canadiern, die dort abbauen wollen, nun mal verdammt ähnlich. Gruß Nobby

Montag, 5. Juni 2017, 15:01

Forenbeitrag von: »nobby«

Gymnocalycium ritterianum

Hier ist er: index.php?page=Attachment&attachmentID=59929 der Ockerfluß in der Sierra de Famatina. (Wer einmal dort in den Bergen war, wird den Anblick niemals vergessen.) Lage ungefähr zwischen Corrales und der Mina La Mejicana (die leider wieder genutzt werden soll, so dass zukünftig der Zugang deutlich schwerer werden wird). Herzliche Grüße Nobby

Montag, 5. Juni 2017, 11:09

Forenbeitrag von: »nobby«

Gymnocalycium ritterianum

Das war ein paar hundert Meter vor dem Aussichtspunkt zum Ockerfluss. Herzliche Grüße Nobby

Montag, 5. Juni 2017, 07:17

Forenbeitrag von: »nobby«

Gymnocalycium ritterianum

Hallo, leider habe ich kein G. ritterianum in der Sammlung. Dafür konnte ich im letzten Urlaub die Pflanzen in der Sierra Famatina im Original sehen - bei 2226 m Höhe. index.php?page=Attachment&attachmentID=59925 Leider war es an dem Tag ein wenig verregnet. Trotzdem , beeindruckende Pflanzen. Herzliche Grüße Nobby

Sonntag, 9. April 2017, 22:03

Forenbeitrag von: »nobby«

Die Tagebücher von Friedrich Ritter

Hallo Markus, ich denke auch, dass die reinen Hobbysammler mit den Tagebüchern weniger Freude haben. Die werden sich noch nicht mal die "angepasste Fassung", die vier Bände "Kakteen in Südamerika", von Ritter besorgen. Die schwere Lesbarkeit ist aber auch eine Frage der Gewöhnung. Wenn man sich durch die ersten Seiten gekämpft hat, geht es immer besser und bereitet später wenig Probleme. Für die ernsthaften Sammler der Kakteen aus Südamerika sind die Tagebücher allerdings eine sehr wertvolle Que...

Donnerstag, 6. April 2017, 20:34

Forenbeitrag von: »nobby«

Die Tagebücher von Friedrich Ritter

Friedrich Ritter (9. Mai 1898 – 9. April 1989) war einer der ganz großen Kakteenforscher des 20. Jahrhunderts. Insbesondere in Südamerika unternahm er zahlreiche Forschungsreisen zur Erkundung der Kakteenflora. Seine Erkenntnisse veröffentlichte er in zahlreichen Zeitschriftenartikeln, in mehreren Büchern, insbesondere aber in seinem Monumentalwerk „Kakteen in Südamerika“, welches im Selbstverlag in 4 Bänden von 1979–1981 erschienen ist. 1982 vermachte Ritter testamentarisch seine handschriftlic...

Freitag, 14. Oktober 2016, 11:32

Forenbeitrag von: »nobby«

Meine Acrylkästen

Zitat Wie soll man die ebenerdig pflegen wenn sie immer so rausschießen. .... Mehr Licht und weniger Wasser! Gruß Nobby

Samstag, 8. Oktober 2016, 19:13

Forenbeitrag von: »nobby«

Sonderpublikation Nr. 16 - Eriosyce – Hohlfrüchtige Kakteen aus Argentinien, Chile und Peru

Hallo Markus, die Sonderpublikationen werden als Büchersendung verschickt. Die kann - je nach Postbezirk - leider durchaus mal länger dauern. Wenn Du am Samstag bestellt hast, warst Du wahrscheinlich - oder hoffentlich - nicht der Einzige. Bis die ersten Bestellungen abgearbeitet sind, können schon mal ein paar Tage verstreichen. Wenn dann parallell in der Geschäftsstelle noch Anrufe wegen einer noch nicht eingegangenen KuaS oder aus anderen Gründen eingehen, addieren sich die Zeiten beträchtlic...

Dienstag, 6. September 2016, 05:00

Forenbeitrag von: »nobby«

Pterocactus

Hallo Matthias, es stimmt, Dein P. araucanus mit der Ortsangabe "Sarmiento" gehört zum neu beschriebenen P. neuquensis. Einzig die Ortsangabe macht mich stutzig, weil "Sarmiento" sicherlich nicht in der Provinz Neuquen liegt. Auch wenn die Blüten bei P. neuquensis meist lateral gebildet werden, sind endständige Blüten nicht ungewöhnlich. Wir haben es nicht statistisch erfasst, aber vom Gefühl würde ich die Verteilung so bei 85% zu 15% angeben. Von P. araucanus haben wir bisher nur einmal eine la...

Dienstag, 14. Juni 2016, 12:27

Forenbeitrag von: »nobby«

Pterocactus

Danke für die Absolution! Gruß Nobby

Dienstag, 14. Juni 2016, 08:27

Forenbeitrag von: »nobby«

Pterocactus

Fast - es war ein P. australis. Mea culpa! Nobby

Montag, 13. Juni 2016, 23:45

Forenbeitrag von: »nobby«

Pterocactus

Zitat Wenn sie blühen, dann trittst du ganz sicher auf keinen Pterocactus...! Kann man so nicht sagen - ist sogar mir schon passiert! Gruß Nobby

Sonntag, 17. April 2016, 11:06

Forenbeitrag von: »nobby«

Corryocactus

Zitat Wie groß ist denn der gezeigte Spitzblüher in etwa? So ca. 25 cm Höhe - das geht sogar noch auf einem Fensterbrett. Herzliche Grüße Nobby

Sonntag, 17. April 2016, 07:53

Forenbeitrag von: »nobby«

Corryocactus

Habe gerade beim "durchwühlen" alter Fotos diese Aufnahme von einem blühenden C. apiciflorus gefunden. Gruß Nobby

Donnerstag, 14. April 2016, 17:11

Forenbeitrag von: »nobby«

Corryocactus

Ich bin mir nicht sicher, aber hatten Erdisien nicht mehr halbliegenden Wuchs und konnten sich zum Teil auch durch unterirdischen Rhizome vermehren? Und C.apiciflorus war - glaube ich - zuerst ein ganz normaler Cereus. Herzliche Grüße Nobby

Donnerstag, 14. April 2016, 15:06

Forenbeitrag von: »nobby«

Corryocactus

Na ja, apiciflorus und erectus wurden ja nicht als Corryocactus gebohren. Den Gattungsnamen haben sie ja erst später bekommen. Gruß Nobby

Donnerstag, 14. April 2016, 11:39

Forenbeitrag von: »nobby«

Corryocactus

Hallo, ich möchte je kein Spielverderber sein - aber habt Ihr Euch mal die Blütenhülle eines Corryocactus melanotrichus angesehen? Gibt ja Fotos davon in der einschlägigen Literatur. Dann erklärt sich auch die Namensgebung. Gruß Nobby